BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Geglückte Hauptprobe der Eishockey-Nati

publiziert: Donnerstag, 11. Feb 2010 / 22:27 Uhr

Das Eishockey-Nationalteam rehabilitierte sich in Winnipeg (Ka) für das 1:2 gegen Weissrussland vom Dienstag. Die Revanche gewannen die Schweizer 6:2.

Thibaut Monnet gegen Siarhei Zadzelionau.
Thibaut Monnet gegen Siarhei Zadzelionau.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Entscheidung fiel früh. Die Schweizer führten nach einer Viertelstunde 3:0 und nach bloss 28 Minuten 5:1. Sie skorten im Powerplay und in Unterzahl.

Die Effizienz, die am Dienstag vermisst worden war (nur ein Tor aus 41 Schüssen), hätte diesmal nicht besser sein können. Die Schweizer skorten die ersten vier Tore aus den ersten acht Schüssen.

Die Schweizer Treffer erzielten mit Thomas Déruns (1:0), Ivo Rüthemann (2:0), Roman Wick (3:0), Andres Ambühl (4:0), Martin Plüss (5:1) und Thibaut Monnet (6:1) sechs verschiedene Stürmer.

Ob der Kantersieg bei der Olympia-Hauptprobe für die Spiele in Vancouver ein gutes Omen ist, wird sich erst weisen müssen. Gegen eine Top-10-Nation gewannen die Schweizer unter Ralph Krueger bloss zweimal gleich deutlich: im April 2001 in Biel gegen die USA (6:2) und im April 2006 in Basel gegen die Slowakei (4:0). Beide Male verpassten die Schweizer an der unmittelbar folgenden WM die Viertelfinals.

Weissrussland - Schweiz 2:6 (0:3, 1:3, 1:0)
MTS-Centre, Winnipeg. - 10'812 Zuschauer. - SR Burchell/Holdsworth (Ka), Deck/Reimer (Ka). - Tore: 3. Déruns (Monnet, Ambühl) 0:1. 12. Rüthemann (Seger, Martin Plüss) 0:2. 15. Wick (Domenichelli, Yannick Weber/Ausschluss Kaljuschni) 0:3. 22. Ambühl (Sbisa/Ausschluss Seger!) 0:4. 26. Sacharow (Ugarow, Dsemahin/Ausschluss Blindenbacher) 1:4. 28. Martin Plüss (Wick, Romano Lemm) 1:5. 39. Monnet (Paterlini) 1:6. 57. Dsemahin (Sadselenow, Stasenko) 2:6. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Weissrussland, 6mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Weissrussland: Mesin; Karew, Stasenko; Ryadinski, Kaszjutschonak; Usenka, Kolossow; Antonow; Sadselenow, Dsemahin, Antonenko; Sacharow, Kaljuschni, Ugarow; Mialeschka, Kulakow, Stas; Michalow.

Schweiz: Tobias Stephan; Yannick Weber, Seger; Blindenbacher, von Gunten; Diaz, Sbisa; Philippe Furrer; Paterlini, Rüthemann, Martin Plüss; Wick, Jeannin, Romano Lemm; Domenichelli, Sannitz, Sprunger; Déruns, Ambühl, Monnet; Savary.

Bemerkungen: Schweiz ohne Rüeger (Ersatztorhüter), Bezina, Romy (beide verletzt), Gobbi (überzählig), Hiller und Streit (beide NHL). - Schüsse: Weissrussland 24 (5-10-9); Schweiz 26 (7-11-8). - Powerplay: Weissrussland 1/6 (1 Shorthander kassiert); Schweiz 1/2.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweiz ist offiziell in Vancouver angekommen. Am Donnerstagabend ... mehr lesen
Bundespräsidentin Doris Leuthard und Swiss-Olympic-Chef Erick Hanselmann tanzen mit den Schweizer Athleten beim Fahnenaufzug im olympischen Dorf.
Kein Einsatz in Vancouver für John Gobbi.
Unmittelbar nach dem letzten Testspiel gegen Weissrussland benannte Eishockey-Nationalcoach Ralph Krueger das Olympiakader. Kevin Romy (verletzt), John Gobbi und Paul Savary müssen von ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse ... mehr lesen  
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Im Herbst oder auch Frühling sind Sportarten im Freien besonders beliebt.
Publinews Bewegung ist nicht nur notwendig, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund und vor allem fit bleiben. Der Kreislauf und der Stoffwechsel ... mehr lesen  
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und ... mehr lesen  
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 18°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 15°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 20°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 16°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten