Georgien: Fussball als Ablenkung zum grauen Alltag

publiziert: Freitag, 6. Sep 2002 / 15:09 Uhr

Basel - Zum fünften Mal nehmen Georgiens Fussballer an einer EM- oder WM-Ausscheidung teil. Qualifiziert für ein Endrundenturnier hat sich der Startgegner der Schweiz noch nie, doch dank des Nationalteams schafften viele den Sprung in den goldenen Westen.

Der Anschlag auf das Verbands-Gebäude in Tiflis am vergangenen Samstag, bei dem glücklicherweise nur Sachschaden entstand, ist das letzte Glied einer langen Kette von Negativ-Ereignissen, die den georgischen Fussball erschütterten. Vor rund drei Jahren wurde der vor wenigen Wochen wieder gewählte Verbands-Präsident Merab Schordania in seinem Büro überfallen und erlitt schwere Kopfverletzungen. Im Frühjahr 2001 verschleppten Entführer den Bruder des georgischen Internationalen Kaka Kaladse und forderten ein Lösegeld von rund einer Million Franken. Weil dieses nicht bezahlt wurde, fehlt seither von den Entführern und ihrem Opfer jede Spur.

Diese nicht abreissende Serie überrascht nicht. Seit der Unabhängigkeit und dem Zerfall der Sowjetunion vor über zehn Jahren ist das Land unter Staatspräsident Eduard Schewardnadse von einer Krise in die nächste gerutscht. Das Verhältnis zu Moskau ist wegen des laschen Vorgehens gegen die tschetschenischen Rebellen angespannt. Die Wirtschaft Georgiens ist bankrott. Die Korruption blüht und bietet idealen Nährboden für Anschläge, Überfälle und Entführungen.

In diesem Umfeld sind neben diversen Weinen nur Fussballer konkurrenzfähige «Exportgüter». Rund drei Dutzend georgische Fussballer verdienen ihr Geld im Ausland, 14 davon figurieren im Aufgebot gegen die Schweiz. Auch bei uns sind einige bestens bekannt: Michail Kawelaschwili (Luzern), Gocha Jamarauli (ex FCZ) und Captain Georgi Nemsadse (ex GC) spiel(t)en in der Nationalliga A.

Andere haben einen noch grösseren Schritt getan. Schota Arweladse stürmt für die Glasgow Rangers und war zuvor bei Ajax Amsterdam engagiert gewesen. Den Sprung in die Bundesliga schaffte das Trio des SC Freiburg: Alexander Iaschwili, der jedoch wegen einer Muskelverletzung in Basel nicht spielen wird, sowie Lewan Kobiaschwili und Lewan Zkitischwili sind Leistungsträger im Team von Volker Finke. Für alle ist das niveauarme heimische Championat weder sportlich noch finanziell reizvoll, denn potente Klubs wie sie in anderen Länder der ehemaligen Sowjetunion zu finden sind (Spartak Moskau, Lokomotive Moskau, Dynamo Kiew und Schachtjor Donezk), gibt es in der Schwarzmeer-Republik nicht.

Zu den Legionären gehört auch Kaladse, der sich bei Milan einen Stammplatz erkämpft hat. Der Verteidiger ist gegen die Schweiz erst zum zweiten Mal wieder dabei, nachdem er wegen der Entführung seines Bruders das Nationalteam boykottiert hatte. Kaladse hat erkannt, dass er durch sein Verhalten seinen Bruder auch nicht erlösen konnte. Deshalb liess er sich von Trainer Alexander Schiwadse zum Comeback überreden.

Dieses misslang indes beim 0:3 in der Türkei vor wenigen Wochen gründlich. Ungewöhnlich war das Resultat nicht, denn auswärts tun sich die Osteuropäer schwer. Nur dreimal gewann Georgien in den letzten viereinhalb Jahren auf fremdem Terrain. In der EM- Qualifikation 2000 gab es auswärts sogar ausschliesslich Niederlagen.

Dennoch darf die Equipe nicht unterschätzt werden. Die «Brasilianer Osteuropas» (Zitat Erich Vogel) wurden in der Ausscheidung zur letzten WM in der Gruppe 8 hinter Italien und Rumänien Dritte, derweil sich die Schweiz in ihrer Poule mit Rang 4 begnügen musste.

(ms/sda)

Die Schweizer Nati wird in der WM-Quali in Basel gegen Italien spielen.
Die Schweizer Nati wird in der WM-Quali in Basel gegen Italien spielen.
Spielorte bestimmt  Der Schweizerische Fussballverband hat die Spielorte für die Nati-Länderspiele vom Herbst bestimmt. mehr lesen 
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen  
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen  
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die November-Spiele steht.
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Eine ausgewogene Ernährung ist bei Ausdauersport besonders wichtig.
Publinews Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit und Ausdauer im Fussball. mehr lesen
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten