Gespräche über Sicherheitslage

publiziert: Samstag, 6. Nov 2004 / 11:26 Uhr

Ramallah - Der palästinensische Regierungschef Ahmed Korei ist zu Gesprächen über die Sicherheitslage in den Gazastreifen gefahren. Über den Gesundheitszustand Arafats herrscht weiterhin Unklarheit. Medien berichten, Arafat sei zeitweise aus dem Koma erwacht.

Korei führt Arafats Geschäfte in dessen Abwesenheit.
Korei führt Arafats Geschäfte in dessen Abwesenheit.
3 Meldungen im Zusammenhang
Korei werde von dem Parlamentspräsidenten Rauchi Fatuch begleitet. Dies berichteten Journalisten nach der Abfahrt der Politiker aus Ramallah im Westjordanland. Nachdem Palästinenserpräsident Jassir Arafat in einem französischen Militärhospital in ein Koma gefallen war, will Korei Chefs seiner Sicherheitskräfte und Vertreter militanter Gruppen sprechen.

Ziel ist nach palästinensischen Angaben, Konflikte innerhalb der Polizeitruppen beizulegen und sie auf die amtierende Palästinenserführung zu verpflichten. Bisher sind die Sicherheitskräfte Arafat direkt unterstellt.

Wer übernimmt die Macht?

Die führenden Politiker der Palästinenser sprechen seit Tagen über eine Verteilung der Macht. Die Kontrolle über die Sicherheitskräfte gilt dabei als zentrale Frage. Korei führt in Abwesenheit von Arafat den Nationalen Sicherheitsrat der Palästinenser.

Über den Gesundheitszustand Arafats herrscht weiterhin Unklarheit. Nach Angaben eines Vertrauten ist der Zustand des Palästinenserführers unverändert kritisch. Die Ärzte sagen, sein Zustand ist nicht irreversibel, sagte Arafats Sonderberater Nabil Abu Rudeina, es gibt aber keine Veränderung, er ist immer noch in einem kritischen Zustand. Arafat wird im französischen Percy-Militärhospital in Clamart bei Paris behandelt und soll im Koma liegen.

Die Internet-Seite YNET der israelischen Tageszeitung Yediot Aharonot berichtete jedoch, Arafat solle zeitweise aus dem Koma erwacht sein und sich mit den Ärzten verständigt haben. Sie berief sich auf einen ranghohen Palästinenser-Vertreter, der bei Arafat gewesen sei.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ramallah - Zwischen der Palästinenserführung und Suha, der Ehefrau von Jassir Arafat, ist ein offener Streit über die Behandlung ... mehr lesen
Suha Arafat glaubt tatsächlich an eine Genesung ihres Mannes.
Ramallah - Zwischen der Palästinenserführung und der Ehefrau des im Sterben liegenden Jassir Arafat ist ein heftiger Streit entbrannt. Eine Delegation aus Ramallah wird heute in Paris erwartet. Suha Arafat argwöhnt, ihr Mann solle lebendig begraben werden. mehr lesen 
In Gaza hat man sich mit Regierungschef Korei auf einen Sicherheitsplan geeinigt.
In Gaza hat man sich beim Treffen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Benjamin Netanjahu macht einen weiteren Schritt Richtung Frieden.
Benjamin Netanjahu macht einen weiteren Schritt Richtung ...
Positive Elemente für Friedensinitiative  Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich zu neuen Verhandlungen über einen Friedensplan arabischer Staaten bereit erklärt. Netanjahu sagte am Montagabend in Jerusalem, die Friedensinitiative von 2002 enthalte positive Elemente. mehr lesen 
Israel  Jerusalem - Der rechts-nationalistische Politiker Avigdor Lieberman ... mehr lesen  
Avigdor Lieberman.
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Andreas Kyriacou Die Klage des türkischen Möchtegern-Alleinherrschers Recep Erdogan gegen den ... mehr lesen   2
Lieberman wird Verteidigungsminister  Tel Aviv - Die ultrarechte Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel) hat sich der rechts-religiösen Regierung Benjamin Netanjahus angeschlossen. Der Ministerpräsident und der Parteivorsitzende von Israel Beitenu, Avigdor Lieberman, unterzeichneten ein Koalitionsabkommen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen trüb und nass
Bern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten