Gesunde Zähne im Fokus

publiziert: Dienstag, 5. Jul 2022 / 13:23 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Jul 2022 / 14:01 Uhr
Schiefstellung der Zähne: In bestimmten gesellschaftlichen Kreisen ein No-Go.
Schiefstellung der Zähne: In bestimmten gesellschaftlichen Kreisen ein No-Go.

Die Gesundheit des gesamten Körpers beginnt im Mund. Anders ausgedrückt: Nicht nur die Ernährung spielt eine grosse Rolle für das Allgemeinbefinden und den Gesundheitszustand, sondern auch die Mundhygiene. Denn der Mund hat direkten Kontakt mit dem gesamten Atem- und Verdauungstrakt und Verbindung mit Ohren und dem gesamten Kopfbereich.

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass kranke Zähne den ganzen Körper vergiften können. Immer wieder weisen Ärzte und Forscher darauf hin, dass Giftstoffe und Bakterien aus Ablagerungen von Essensresten, Karies und Zahnfleischentzündungen die Gesundheit beeinträchtigen. Besonders die Nähe zum Gehirn, wichtigen Nervenbedingungen im Kopfbereich und der Eustachi-Röhre erhöhen das Risiko von ernsten Krankheiten, wenn man die Zahngesundheit vernachlässigt.

Daher sind eine gründliche Zahnhygiene und eine regelmässige Kontrolle so enorm wichtig für die Gesundheit. Der jährliche Gang zum Zahnarzt ist wichtig und sollte zur Gewohnheit werden. Auf diese Weise lassen sich kleine Defekte schnell diagnostizieren und sanieren, bevor sie grössere Probleme nach sich ziehen. Neben dem gesundheitlichen Aspekt sorgen spezialisierte Zahnkliniken wie www.drhorvath.de mit den neusten Methoden heutiger High-Tech Zahnmedizin für gerade, schöne Zähne und verbessern zusätzlich den ästhetischen Eindruck.

Ein selbstbewusstes, strahlendes Lächeln hinterlässt nicht nur einen bleibenden, positiven Eindruck beim Gegenüber, sondern stärkt auch die eigene Persönlichkeit. Das sorgt für ein sicheres Auftreten, sowohl im privaten Bereich als auch im Beruf. Ein offenes, herzliches Lachen kommt generell besser an, als wenn man ständig mit halbgeschlossenem Mund ungesunde, schiefstehende Zähne vertuschen muss. Das wissen auch Gebärden- und Verhaltensforscher.

Techniken in der modernen Zahnmedizin


Die moderne Zahnmedizin setzt heute mehr und mehr auf die Digitaltechnik. Zusammen mit internationalen Forschungsinstituten werden laufend neue Wege in der Zahnbehandlung gesucht. Die hochmoderne, CAD/CAM-gestützte Zahnmedizin erlaubt mit Computersimulationen optimale individualisierte Verfahren für jeden Patienten.

Auch die Zahnrestaurierung und der Zahnersatz ist dank modernster Technik perfektioniert worden und mittlerweile für die Patienten wesentlich angenehmer und komfortabler geworden. So lassen sich hochpräzis gefertigte Zahnkronen in nur einer Behandlung montieren. Auch im Bereich der Zahnimplantate wurden die Verfahren optimiert. Es wird unterschieden zwischen Implantaten aus Keramik oder Titan, die je nach Einzelfall zum Einsatz kommen und einen perfekten, dauerhaften Ersatz für verlorene Zähne bieten.

Medizin und Fotografie


Die fotografische Dokumentation von Zahnbehandlungen spielt inzwischen eine bedeutende Rolle in der Zahnmedizin. Oft werden komplette Zahnrestaurierungen im Bild festgehalten und sind später sowohl für den Patienten als auch für den Zahnarzt eine wichtige Ressource im Alltag. Der Patient kann sich von den Vorher-Nachher-Resultaten einer erfolgreichen Zahnsanierung überzeugen, während die Zahnklinik das Bildmaterial zu Fortbildungszwecken und zur lückenlosen Dokumentation der Behandlung nutzen kann.

Einen ganz anderen Weg geht die dokumentarische Fotografie, um auf Missstände in Krisengebieten oder wie in der aktuellen Fotoausstellung Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz auf die medizinische Nothilfe hinzuweisen. Die Ausstellung zum 50-jährigen Jubiläum der MSF (Ärzte ohne Grenzen) wollte in der Photobastei in Zürich auf die vielen Menschen in Not aufmerksam machen.

Fest steht: Die Fotografie hat sich bereits seit Jahrzehnten einen festen Platz in der Welt der Medizin erobert und trägt auf vielseitige Weise dazu bei, sie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei steht der dokumentarische Aspekt mit Vordergrund, auch wenn es durchaus immer wieder künstlerische Ansätze gibt.

(fest/pd)

Noch 1993 war der durchschnittliche Schweizer Neuwagen 140 PS stark, heute sind 200 PS.
Noch 1993 war der durchschnittliche Schweizer ...
Die Schweiz ist als Aushängeschild des internationalen Bankwesens und auch als Schokoladenparadies bekannt. Vermutlich steht die Schweiz für Beobachter von aussen nicht gerade als Paradies für Automobilprofis. mehr lesen 
Experten empfehlen auf Nachfrage oft und gerne Krügerrand-Münzen als Investitionsmöglichkeit. Bei diesen Stücken handelt es sich mittlerweile um wahre Klassiker unter den Edelmetallen. Die Goldmünze geniesst auf dem ... mehr lesen
Der Krügerrand ist die älteste Anlagemünze weltweit.
Wer sich als Trader oder Trader selber einen Namen machen möchte, kann dies besonders schnell auf der Plattform von NAGA tun.
Keine Sparte in der Finanzwirtschaft wird in den letzten paar Jahren so stark gewachsen sein wie die des ... mehr lesen  
Der Immobilienmarkt ist immer im Wandel, hart umkämpft und gleichzeitig ist es eine Herausforderung, den Wert der jeweiligen Objekte richtig einschätzen zu können. Das gilt für Verkäufer, aber auch ... mehr lesen
Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Lage, die ebenfalls analysiert werden sollte.
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
Viele Unternehmen verlieren an Bedeutung, da ihr Konzept nicht zur heutigen Zeit passt.
Werbung Relevante Bereiche für die Industrie Die Industrie wächst und wächst. Es ist kaum ein Ende ...
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Medien Bernard Maissen wird neuer Direktor des Bundesamts für Kommunikation Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Basel 17°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 17°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Bern 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 17°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Genf 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten