Ghedina überrascht mit Bestzeit in Garmisch

publiziert: Donnerstag, 26. Jan 2006 / 14:52 Uhr

Das erste Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Garmisch glückte den Schweizern nicht wie gewünscht.

Kristian Ghedina hatte nicht nur auf der Piste eilig. (Archivbild)
Kristian Ghedina hatte nicht nur auf der Piste eilig. (Archivbild)
Ambrosi Hoffmann und Didier Défago waren zeitgleich als 13. die besten ihres Teams, büssten aber über zwei Sekunden ein auf die Bestzeit von Kristian Ghedina.

Ghedina hatte es besonders eilig, nicht nur auf der Piste. Unmittelbar nach seiner Fahrt bestieg er einen Helikopter, der ihn nach Cortina brachte. Dort stand eine besonderer Anlass auf dem Programm.

Vor ganz genau 50 Jahren, am 26. Januar 1956, fand in Cortina die Eröffnungs-Zeremonie anlässlich der damaligen Olympischen Spiele statt, und in Erinnerung daran gab es eine Feier, an der neben Österreichs Ski-Legende Toni Sailer auch Ghedina nicht fehlen durfte. Zudem machte auch die olympische Flamme auf ihrem Weg nach Sestriere Halt in Ghedinas Heimatort.

Hinter Ghedina klassierten sich mit dem Amerikaner Daron Rahlves, dem Österreicher Fritz Strobl und dem Liechtensteiner Marco Büchel alles bisherige Saisonsieger in der Abfahrt. Fritz Strobl, der sich in Kitzbühel den Mittelhandknochen gebrochen hatte, bestritt das Training mit einer Schiene. Auch Michael Walchhofer, im Vorjahr zweifacher Abfahrtssieger auf der Kandahar-Strecke, reihte sich als Achter in den Top 10 ein.

Die Schweizer dagegen machten nach dem ersten Training auf der Kandahar-Strecke fast durchwegs einen etwas ratlosen Eindruck. Auf der vereisten Strecke konnten und wollten offensichtlich noch nicht alle vollends aus der Reserve treten. Doch Garmisch ist eigentlich für einige von ihnen ein gutes Pflaster: Hier feierte Didier Cuche vor zwei Jahren den bisher letzten Schweizer Sieg bei den Männern. Didier Défago stand hier letzten Winter als Zweiter im Super-G auf dem Podest, und Tobias Grünenfelder, auch er im Super-G, erreichte in den Jahren 2003 und 2004 als Dritter die ersten Podiumsplätze seiner Karriere.

Resultate:

Erstes Training zur Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag: 1. Kristian Ghedina (It) 1:58,92. 2. Daron Rahlves (USA) 0,44 zurück. 3. Fritz Strobl (Ö) 0,84. 4. Marco Büchel (Lie) 0,92. 5. Hermann Maier (Ö) 1,11. 6. Andreas Schifferer (Ö) 1,40. 7. Klaus Kröll (Ö) 1,53. 8. Michael Walchhofer (Ö) 1,60. 9. Christoph Gruber (Ö) 1,73. 10. Patrik Järbyn (Sd) 1,75.

Ferner: 13. Ambrosi Hoffmann (Sz) und Didier Défago (Sz), je 2,10. 16. Bruno Kernen (Sz) 2,23. 19. Didier Cuche (Sz) 2,42. 22. Jürg Grünenfelder (Sz) 2,58. 28. Benjamin Raich (Ö) 3,50. 33. Silvan Zurbriggen (Sz) 3,78. 36. Konrad Hari (Sz) 3,95. -- 56 Fahrer klassiert. -- Ausgeschieden u.a.: Tobias Grünenfelder (Sz/Torfehler).

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen  
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten