Goalie-Frage stellt Israel vor Probleme

publiziert: Freitag, 5. Sep 2008 / 18:18 Uhr

Die Startformation der Schweizer wird mutmasslich keine Überraschungen beinhalten. Ottmar Hitzfeld wird zum Auftakt der WM-Qualifikation auf Experimente verzichten.

Wird Israels Goalie Nir Davidovitch zum Einsatz kommen? (Archivbild)
Wird Israels Goalie Nir Davidovitch zum Einsatz kommen? (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Im Team von Israel sind aber anscheinend diverse Fragen ungelöst - vor allem jene auf der Torhüter-Position.

Mindestens so schweisstreibend wie das Klima (rund 35 Grad am Tag) muss für Israels Trainer Dror Kashtan die Selektion jener Equipe sein, die am Samstag (19.55 Uhr) im Ramat-Gan-Stadion den ersten Erfolg gegen die SFV-Auswahl seit dem 2:1 vor 40 Jahren sicherstellen soll. Der Gladbacher Gal Alberman fällt aus, Shlomi Baruchyian von Beitar Jerusalem fehlt ebenfalls. In israelischen Kreisen wird deshalb intensiv über die Zusammenstellung des Mittelfelds spekuliert.

Magnin bleibt Captain

Für heisse Diskussionen sorgt das Duell der beiden Keeper. Ob Dudu Aouate, der in La Coruña keine Rolle mehr spielt, tatsächlich den Vorzug gegenüber dem 46-fachen Internationalen Nir Davidovitch erhält, mochte keiner der lokalen Beobachter verlässlich vorherzusagen.

Im Gegensatz zum Heimteam zeichnet sich die Startaufstellung der Schweizer ziemlich konkret ab. Die personellen Engpässe lassen wenig Spielraum zu. Beni Huggel, der formstarke Basler, wird als zentraler defensiver Mittelfeldspieler ins Team rücken.

Der verletzte Innenverteidiger Philippe Senderos wird aller Voraussicht nach durch Stéphane Grichting ersetzt; an seiner Seite dürfte Johan Djourou verteidigen. Die Offensive bilden Blaise Nkufo und Hakan Yakin, in leicht zurückgeschobener Position. Ansonsten sind im Vergleich zur EM-Stammformation keine weiteren Änderungen zu erwarten. Ludovic Magnin wird das Team wie zuletzt gegen Zypern (4:1) als Captain auf den Rasen führen.

Mögliche Startformationen:

Israel: Aouate (La Coruña); Kozokin (Beitar Jerusalem), Ben Haim (Manchester City), Keinan (Maccabi Haifa), Ziv (Beitar Jerusalem); Barda (Racing Genk)/Cohen (Bolton), Benayoun (Liverpool), Ohayon (Beitar Jerusalem), Kayal (Maccabi Haifa), Tuama (Standard Lüttich); Colautti (Borussia Mönchengladbach).

Schweiz: Benaglio (Wolfsburg); Lichtsteiner (Lazio Rom), Djourou (Arsenal), Grichting (Auxerre), Magnin (VfB Stuttgart); Behrami (West Ham), Huggel (Basel), Inler (Udinese), Barnetta (Leverkusen); Yakin (Al-Gharafa); Nkufo (Twente Enschede).

Bemerkungen: Israel ohne Alberman, Baruchyian (beide verletzt), Schweiz ohne Frei (schliesst sich nach abgeschlossener Reha-Phase erst am Sonntag dem Team an), Streller (Trainingsrückstand), Derdiyok, Senderos (beide verletzt).

(tri/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
38 Jahre liegt sie bereits zurück, die ... mehr lesen
Wird Israels Yossi Benayoun wieder treffen?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von ... mehr lesen
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über dessen Ausgleich.
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die ... mehr lesen  
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Basel 17°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 16°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 15°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Genf 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten