Neue Serviceleistung der SBB
Gratis Internet am Bahnhof
publiziert: Mittwoch, 20. Feb 2013 / 15:27 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Feb 2013 / 15:56 Uhr
Am Bahnhof können Reisende künftig gratis auf das Internet zugreifen.
Am Bahnhof können Reisende künftig gratis auf das Internet zugreifen.

Bern - Die SBB verbessert die Mobilfunkversorgung: Bis Ende 2015 rüstet sie die rund 100 grössten Bahnhöfe mit kostenlosem WLAN aus, wie sie am Mittwoch mitteilte. In den Reisezugwagen im Fernverkehr treibt sie den Einbau von Repeatern für besseren Empfang im Zug voran.

4 Meldungen im Zusammenhang
Bereits im laufenden Jahr werden Reisende an den ersten rund 20 Bahnhöfen neu Breitband-Internet über WLAN nutzen können. Wie SBB-Sprecher Christian Ginsig auf Anfrage sagte, handelt es sich dabei um mittelgrosse Bahnhöfe, an denen es heute noch kein WLAN-Angebot gibt. Um welche es sich handelt, könne er noch nicht bekannt geben, denn die Liste stehe noch nicht ganz fest.

Um den Kunden auch im Zug bessere Internetverbindungen anzubieten, rüstet die SBB gemeinsam mit den Telekomanbietern derzeit sämtliche Fernverkehrswagen mit sogenannten Repeatern der neusten Generation aus. Bis Ende des laufenden Jahres sollen rund drei Viertel der Wagen ausgerüstet sein; Ende 2014 soll der Einbau fertig sein.

Lücken schliessen

Die Repeater ermöglichen eine deutlich bessere Verbindungsqualität während der Reise, wie die SBB schreibt. Zudem investieren die Mobilfunkanbieter laufend in den Netzausbau 3G und neu auch 4G/LTE entlang der Bahnlinien.

Damit würden bestehende Lücken in der Netzabdeckung schrittweise geschlossen - die entscheidende Grundlage für Verbesserungen der Versorgung mit Mobilfunkservices im Zug.

Ein einfacher und reibungsloser Zugang zu Mobilfunkservices und schnellen Internetverbindungen sei ein bedeutender Faktor für die Zufriedenheit der Kunden während der gesamten Reise, heisst es im SBB-Communiqué.

«Wir arbeiten an der durchgängigen Mobilfunkversorgung für unsere Bahnkunden», lässt sich SBB-Chef Andreas Meyer zitieren. «Ich freue mich, dass wir nun einen leistungsfähigen Internetzugang an den Bahnhöfen anbieten können. Die Verbesserung der Mobilfunkversorgung in unseren Zügen treiben wir gemeinsam mit den Telekomanbietern mit Hochdruck weiter voran.»

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die SBB konkretisiert ihre Internet-Strategie: Ab Mitte 2014 werden die ... mehr lesen 1
Das «internetlose Warten» hat ein Ende. (Symbolbild)
SBB will elektronischen Fahrausweis 2015 einführen. (Symbolbild)
Bern - Die Branche des öffentlichen Verkehrs plant für 2015 die Einführung einer elektronischen Karte, auf der die Art des Abos und die Personalien des Reisenden ersichtlich sind. Zuerst ... mehr lesen
Bern - Postauto-Passagiere können ... mehr lesen
Die Postautos stellen den Reisenden gratis Internet zur Verfügung.
Produktive Wartezeit.
Heute Donnerstag, dem 19. Mai 2011, ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche viel effizienter zusammenarbeiten.
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen ...
Publinews Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zum Erfolg, das wusste schon Steve Jobs. Wie stark die Abhängigkeiten sind, steht im druckfrischen Report von Adobe «Digitale Trends 2021». mehr lesen  
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, ... mehr lesen  
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin will winzige Kraftwerke aus Graphen-Nanobändern bauen, die aus Wärme Strom erzeugen. Für sein ehrgeiziges Projekt erhielt er nun einen der prestigeträchtigen «ERC Starting Grants» der EU sowie eines der 32 Eccellenza-Förderungsstipendien des Schweizerischen Nationalfonds (SNF). Er wird eine Assistenzprofessur an der ETH Zürich antreten - und seine Forschung an der Empa fortsetzen. mehr lesen  
Keine grosse Zukunft für Autoren und Contentmacher bei YouTube Originals.
Gestern gab YouTube bekannt, dass es einen grossen Teil der YouTube Originals, die Originalinhalte wie Serien, Bildungsvideos, Musik und Prominentenprogramme produzieren, zurückfahren wird. Robert Kyncl, Chief ... mehr lesen  
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
eGadgets Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf -3°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten