Game-Hersteller legt «Guitar Hero» auf Eis

Guitar Hero: Aus für die Plastik-Gitarren

publiziert: Donnerstag, 10. Feb 2011 / 15:58 Uhr
Das einstige Kultspiel wird zum Staubfänger: Guitar Hero.
Das einstige Kultspiel wird zum Staubfänger: Guitar Hero.

Santa Monica - Die Spieleschmiede Activision Blizzard gibt seinen einstigen Verkaufsschlager «Guitar Hero» auf. Neben anderen Titeln wird auch das kultige Musik-Game 2011 nicht mehr weiterentwickelt, wie das Unternehmen bestätigt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Angesichts anhaltend fallender Verkaufszahlen in dem Genre zieht der Hersteller die Reissleine und wird die Geschäftssparte Guitar Hero schliessen. Die sinkende Nachfrage nach musikorientierten Videospielen war zuletzt in der gesamten Industrie spürbar. Bei Activision Blizzard sind aber nicht nur die Gitarren verstummt.

Keine Renaissance

In diesem Jahr dürften die Gamer auf jegliche Neuveröffentlichungen aus dem Hause Blizzard vergeblich warten. Auf Nachfrage von pressetext war aus dem Entwicklerstudio keine Stellungnahme erhältlich. Medienmeldungen zufolge ist 2011 jedoch kein einziger Release geplant. Erst 2012 kommen demnach wieder Spiele auf den Markt. Die Entscheidung, den vormaligen Chart-Stürmer Guitar Hero einzustellen, begründet Activision mit dem «Wunsch, sich auf die besten Möglichkeiten zu fokussieren, die das Unternehmen derzeit hat, um die weltbeste interaktive Unterhaltungserfahrung zu schaffen».

2010 brachte es der Betrieb auf Erlöse von über 1,5 Mrd. Dollar - ein Plus von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Eine Renaissance wird dem Musik-Game-Markt allerdings nicht zugetraut. Activision Blizzard hat nicht nur die zunehmende Konkurrenz zugesetzt. Der Absatz in dem gesamten Bereich ist darüber hinaus schon im Jahr zuvor um 49 Prozent eingebrochen, weshalb die Industrie laut Experten deutliche Innovationen nötig gehabt hätte. Stattdessen geben die Entwickler dem sinkenden Interesse der User nunmehr klein bei.

(dyn/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Santa Monica - Mit Musik-Games ... mehr lesen
Der Absatz der Musik-Videospiele ist im Vorjahr um 49 Prozent eingebrochen.
Auch Megan Fox ist Fan von Guitar Hero. Jetzt kommt der DJ Hero.
Activision hat das Geheimnis um ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Netflix-Zentrale im kalifornischen Los Gatos.
Die Netflix-Zentrale im kalifornischen Los Gatos.
Mobile Games werden im Mittelpunkt der Videospiel-Initiative von Netflix stehen  Streaming-Marktführer Netflix kündigt den Einstieg in den wachsenden Markt für Videogames an. Das sagte der kalifornische Streaming-TV-Anbieter im Aktionärsbrief zum zweiten Quartal 2021 am Dienstag. mehr lesen 
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=861&col=COL_2_1
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
eGadgets Vorsicht: WhatsApp-Klau via GSM-Codes Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten