Tödliche Elektroschocks per Fernauslöser

Hack-Risiko: «Massenmord» per Herzschrittmacher

publiziert: Samstag, 3. Nov 2012 / 23:57 Uhr
Angriff von Innen. (Symbolbild)
Angriff von Innen. (Symbolbild)

Barnaby Jack, Sicherheitsexperte bei IOActive, hat im Rahmen der Sicherheitskonferenz Breakpoint einen Hack demonstriert, durch den Herzschrittmacher tödliche Elektroschocks mit 830 Volt verabreichen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die kabellose Attacke funktioniert auf knapp zehn Meter Entfernung, doch kann sie Jack zufolge im schlimmsten Fall zum «Massenmord» genutzt werden, berichtet das SC Magazine. Die Demonstration giesst Öl ins Feuer der Ängste, wie gefährlich medizinische Implantate für ihre Träger sein können.

Gravierende Sicherheitsmängel

Für den Hack hat der Experte einen Transmitter zurückentwickelt, der der drahtlosen Kommunikation mit Herzschrittmachern dient. Dabei ist Jack auf gravierende Sicherheitsmängel gestossen. Es gibt eine Funktion, mit der alle Herzschrittmacher sowie Cardioverter-Defibrillatoren in einem Umkreis von knapp zehn Metern aktiviert werden. Darauf übermitteln die Geräte Modell- und Seriennummer - Daten, die dem Sicherheitsspezialisten zufolge ausreichen, um sich dann bei den Implantaten zu authentifizieren.

So ist es gelungen, einen Herzschrittmacher so zu beeinflussen, dass er Elektroschocks verabreichte, die für einen realen Träger tödlich wären. Potenziell noch schlimmer ist, dass Jack beim Rückentwickeln des Transmitters auf Daten gestossen ist, die seiner Meinung nach Benutzernamen und Passwörter für Entwicklungsserver des - aus Sicherheitsgründen bewusst nicht veröffentlichten - Herstellers sind.

Damit wäre es nach Ansicht des IOActive-Forschers möglich, eine modifizierte Firmware für die Herzschrittmacher in Umlauf zu bringen, die sich dann schnell und auch von Implantat zu Implantat ausbreiten könnte - eben mit dem «Potenzial, Massenmord zu verüben». Mit seiner Demonstration und Warnung will der Experte Herstellern helfen, ihre Geräte sicherer zu machen und eben solche Horrorszenarien unmöglich zu machen.

Angriffe bleiben heisses Thema

Die aktuelle Demonstration ist mit Sicherheit Wind in den Segeln all jener, die aus Sicherheitsgründen mehr staatliche Kontrolle bei kabellos kommunizierenden Implantaten fordern. Eben aufgrund der potenziellen Risiken hat im April ein Beratergremium gefordert, dass die US-Regierung eine Behörde für entsprechende Kontrollen einrichtet.

Doch bestätigt die aktuelle Demonstration auch einen Punkt, auf den insbesondere Hersteller von Herzschrittmachern stets verweisen: Die Reichweite für potenzielle Angriffe ist relativ gering - der Hacker beziehungsweise ein infiziertes Gerät müsste sich für den gezeigten Angriff wohl im gleichen Raum mit einem Ziel befinden.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Barnaby Jack wollte mit seinen ... mehr lesen
Barnaby Jack bei seiner Bühnenshow in Las Vegas, 2010.
Bislang müssen sich Patienten mit einem Herzschrittmacher alle paar Jahre einer Operation unterziehen.
Piezoelektrisches Element bezieht ... mehr lesen
San Francisco - Zum Abschluss der ... mehr lesen
Gehören solche Bilder bald der Vergangenheit an?
Bislang gebe es keine Informationen über Hacker-Angriffe auf Träger von Herzschrittmachern oder ICD-Geräten.
Washington - Wissenschafter in den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Um der steigenden Verbreitung manipulierter Inhalte entgegenzuwirken, haben sich Google, Meta und OpenAI der C2PA angeschlossen. Ihr Ziel ist es, Standards zu entwickeln, um authentische Inhalte von solchen zu unterscheiden, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz erstellt wurden. mehr lesen 
Publinews Die Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das auf dem Prepaid-Prinzip basiert. Es ermöglicht Nutzern, online sicher und anonym ... mehr lesen  
Die Paysafecard bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einer beliebten Wahl für Online-Zahlungen machen.
Publinews Die Zeit von 123456 als populärstem Passwort scheint vorbei zu sein. Laut der 2023er Umfrage von Bitkom verwenden drei Viertel von Deutschlands Internetnutzern komplexe Passwörter. Die Sicherung des Kontos durch einen zweiten Faktor ist hingegen immer noch Ausnahme. mehr lesen  
Der Bundesrat hat am ein Massnahmenpaket zur Förderung eines Schweizer Datenökosystems verabschiedet. Das Ziel des Datenökosystems ist es, das Potential von Daten in der Schweiz besser auszuschöpfen und diese auf vertrauenswürdige Art und Weise zugunsten der Gesellschaft, der Forschung und der Wirtschaft nutzen zu können. mehr lesen  
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
eGadgets Makerspaces: Orte der Kreativität und Innovation Makerspaces sind Hotspots für Kreativität ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Basel 4°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 2°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten