Haft für früheren Zürcher Chefbeamten
publiziert: Mittwoch, 28. Mai 2003 / 16:06 Uhr

Zürich - Ein früherer Projektleiter des Hochbauamtes der Stadt Zürich ist wegen Betrugs, Veruntreuung, Urkundenfälschung und ungetreuer Amtsführung zu einer unbedingten Gefängnisstrafe von 21 Monaten verurteilt worden, wie das Zürcher Obergericht bekanntgab.

Der Beamte hat sogar seine Villa auf Kosten der Steuerzahler malern lassen.
Der Beamte hat sogar seine Villa auf Kosten der Steuerzahler malern lassen.
Das Kassationsgericht hatte das Obergerichts-Urteil vom Dezember 2000 - zwei Jahre Gefängnis und 10 000 Franken Busse - wegen Unklarheiten bei der Beweiswürdigung aufgehoben. Das Verfahren wurde ans Obergericht zurückgeschickt.

Das Obergericht ist nun im neuen Urteil erneut weitgehend der Anklage gefolgt. Demnach hat der aus dem Kanton Baselland stammende Architekt zwischen 1989 und 1995 auf Kosten der Stadt Zürich illegal diverse Waren bezogen.

Selbst Malerarbeiten an seiner Basler Villa oder den teuren Einbau eines Stahlkamins finanzierten die Zürcher Steuerzahler. Laut Anklage hatte der Kaderbeamte sogar ein Auto für über 30 000 Franken mit städtischen Geldern gekauft.

Gemäss Urteil beläuft sich der gesamte Deliktsbetrag auf rund 100 000 Franken. Die Verteidigung hatte sich vergeblich für eine mildere Bewährungsstrafe eingesetzt.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Bevölkerung in der Schweiz wächst.
Die Bevölkerung in der Schweiz wächst.
Publinews Die Schweiz ist mit rund 41.285 km² ein recht kleines Land, dessen Bevölkerung hauptsächlich im urbanen Raum angesiedelt ist. Die meisten Menschen, die in der Stadt leben, bewohnen 3-Zimmer-Wohnungen in einem der knapp 540.000 städtischen Gebäuden. mehr lesen  
Der Anteil der Personen unter 30 an der Erwerbsbevölkerung hat sich in den letzten drei Jahrzehnten stark verringert  2020 machten die 15- bis 29-Jährigen 22,0% der Erwerbsbevölkerung aus; 30 Jahre zuvor waren es noch 29,7%. Knapp ein Drittel der ... mehr lesen  
Die Erwerbslosenquote der 15- bis 29-Jährigen belief sich auf 6,9%, was nahezu der Hälfte des EU-Durchschnitts entspricht.
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Die EKW beobachtet den Wohnungsmarkt  Bern - Die Bedeutung des Wohnens hat während der Pandemie zugenommen. Grössere Wohnungen und ... mehr lesen  
Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck haben sie mit der Fachstelle Kultur inklusiv von Pro ... mehr lesen
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Basel 13°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 13°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Bern 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt, wenig Regen
Luzern 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 18°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten