Haitianer beten für die Erdbebenopfer

publiziert: Samstag, 13. Feb 2010 / 13:46 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Feb 2010 / 08:21 Uhr

Port-au-Prince - Tausende von Haitianern haben sich im zerstörten Zentrum von Port-au-Prince versammelt, um dort der Opfer des Erdbebens vom 12. Januar zu gedenken. Die Regierung hatte den 12. Februar zum Tag der Trauer und des Gedenkens erklärt.

Bei dem Beben vor einem Monat waren in Port-au-Prince nach Schätzungen der Regierung 217'000 ums Leben gekommen.
Bei dem Beben vor einem Monat waren in Port-au-Prince nach Schätzungen der Regierung 217'000 ums Leben gekommen.
5 Meldungen im Zusammenhang
Am Rande der Trauerveranstaltung in der Nähe des eingestürzten Präsidentenpalastes kam es auch zu Demonstrationen gegen Präsident René Préval, der im Fernsehen zu den Menschen sprach. «Ich bin hier als einfacher Bürger, als Familienvater, um mich Eurem Schmerz anzuschliessen», sagte Préval.

Gleichzeitig rief er seine Landsleute auf, zusammenzustehen und für den Wiederaufbau ihres Landes zu arbeiten. Unterdessen kündigte Premierminister Jean-Max Bellerive an, an diesem Samstag in die Dominikanische Republik zu fahren, um dort mit Experten Planungen für den Wiederaufbau Haitis zu beginnen.

Clinton dankt Spendern

Bei dem Beben vor einem Monat waren in Port-au-Prince nach Schätzungen der Regierung 217'000 ums Leben gekommen. Der amerikanische Ex-Präsident Bill Clinton sprach Spendern, Helfern und den Betroffenen in Haiti seine Anerkennung aus.

Dank der grosszügigen Unterstützung von Institutionen und privaten Spendern in aller Welt könnten die Überlebenden der Naturkatastrophe mit Wasser, Nahrung, medizinischen Hilfsmitteln und Notunterkünften versorgt werden, sagte Clinton, der für die Vereinten Nationen die internationale Hilfe in dem Karibikstaat koordiniert, in New York.

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Port-au-Prince - Die Helfer in Haiti ... mehr lesen
Die Koordination der Hilfsmassnahmen gilt als grosse Aufgabe in Port-au-Prince.
Nicolas Sarkozy.
Port-au-Prince/Genf - Fünf Wochen ... mehr lesen
Port-au-Prince - Bei dem Einsturz ... mehr lesen
Der Einsturz der Grundschule forderte vier Kinderleben.
Die diesjährige Hurrikan-Saison könnte in Haiti zu einer erneuten Katastrophe führen.
Miami - Nach dem verheerenden Erdbeben müssen die Menschen in Haiti nach Einschätzung von US-Meteorologen in der diesjährigen Hurrikan-Saison eine weitere Naturkatastrophe befürchten. Die ... mehr lesen 1
Port-au-Prince - Die haitianische Regierung hat Berichten widersprochen, denen ... mehr lesen
Menschen auf dem Weg durch das zerstörte Haiti.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler ... mehr lesen  
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für ... mehr lesen  
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 13°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten