BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
ZSC verlässt Playout-Ränge
Heimsieg gegen Davos: Die Lions brüllen wieder
publiziert: Sonntag, 10. Okt 2010 / 17:59 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Okt 2010 / 20:37 Uhr

Die ZSC Lions blicken auf ein erfolgreiches Wochenende mit zwei Siegen zurück.

5 Meldungen im Zusammenhang
Das Team des in der Kritik stehenden Trainers Colin Muller gestalteten weniger als 48 Stunden nach dem 4:1 gegen die SCL Tigers auch ihr zweites Heimspiel siegreich. Die Zürcher bezwangen den HC Davos dank einem starken Startdrittel 3:2, mussten am Ende aber um den Sieg zittern.

Wie bereits gegen die Tigers führte der ZSC auch gegen Davos nach dem ersten Abschnitt bereits 3:0. Zwei Tore von Blaine Down (10./17.) und eines von Mark Bastl (15.) sorgten auf den Rängen des so gut wie noch nie in dieser Saison besetzten Hallenstadions für Stimmung. Die Mehrheit der 8871 Zuschauer honorierte die Leistung der Lions nach dem ersten Drittel mti einer stehenden Ovation.

Erste HCD-Pleite nach 60 Minuten

Davos, mit der Referenz von zuletzt drei Siegen und nur einer einzigen Auswärtsniederlage in sechs Partien angetreten, versuchte in der Folge, die Kräfteverhältnisse zu verändern. Reto von Arx' haltbarer Slapshot (24.) und ein Abschluss von Tim Ramholt (53.) brachten Spannung und Intensität zurück.

Der HCD kassierte im 13. Saisonspiel die erste Niederlage nach regulärer Spielzeit. Bislang hatte es den Bündnern stets zu mindestens einem Punkt gereicht.

ZSC Lions - Davos 3:2 (3:0, 0:1, 0:1)
Hallenstadion. - 8871 Zuschauer. - SR Kämpfer/Prugger, Brunner/Mauron. - Tore: 10. Down (Adrian Wichser, Krutow) 1:0. 15. Bastl (Murphy, Pittis/Ausschluss Ramholt) 2:0. 17. Down (Bärtschi, Seger/Ausschluss Back) 3:0. 24. Reto von Arx (Dino Wieser) 3:1. 53. Ramholt (Bednar, Sykora) 3:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 7mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Grossmann, Marha) gegen Davos. -- PostFinance-Topskorer: Pittis; Bednar.

ZSC Lions: Flüeler; Seger, Stoffel; Murphy, Müller; Westcott, Geering; Bastl, Pittis, Monnet; Schommer, Ambühl, Bärtschi; Krutow, Adrian Wichser, Down; Schnyder, Ziegler, Bühler.

Davos: Genoni; Guerra, Back; Ramholt, Grossmann; Tallarini, Jan von Arx; Bürgler, Reto von Arx, Dino Wieser; Sykora, Marha, Bednar; Sciaroni, Steinmann, Marc Wieser; Holenstein, Joggi.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Paterlini (verletzt), Schelling und Sulander (GCK Lions), Davos ohne Guggisberg, Rizzi, Sejna, Stoop, Untersander (alle verletzt), Taticek und Forster (beide gesperrt). - 48. Pfostenschuss von Bürgler. - 51. Timeout Davos, ab 59:46 ohne Goalie.

Resultate:
Eishockey, Meisterschaft NLA, Qualifikation: Biel - Genève-Servette 3:2 (2:1, 0:1, 0:0, 0:0) n.P. Fribourg - SCL Tigers 6:7 (2:2, 2:2, 2:2, 0:0) n.P. Rapperswil-Jona Lakers - Bern 4:3 (0:1, 0:2, 3:0, 0:0) n.P. Zug - Kloten Flyers 1:5 (0:1, 1:1, 0:3).

Rangliste:
1. Kloten Flyers 13/32. 2. Zug 13/30. 3. Davos 13/28. 4. Fribourg 13/23. 5. Bern 13/23. 6. SCL Tigers 13/18. 7. Biel 13/18. 8. ZSC Lions 13/16. 9. Lugano 12/13. 10. Rapperswil-Jona Lakers 13/13. 11. Genève-Servette 13/12. 12. Ambri-Piotta 12/5.

Skorerliste:
1. Stacy Roest (Rapperswil-Jona) 20 (5/15). 2. Pavel Rosa (Fribourg) 17 (6/11). 3. Sandy Jeannin (Fribourg) 17 (2/15). 4. Jaroslav Bednar (Davos) 15 (8/7). 5. Travis Roche (Bern) 15 (6/9). 6. Josh Holden (Zug) 15 (4/11). 7. Niklas Nordgren (Rapperswil-Jona) 14 (7/7). 8. Julien Sprunger (Fribourg) 14 (5/9). 9. Tommi Santala (Kloten) 14 (2/12). 10. Petr Sykora (Davos) 13 (7/6).

Die nächsten Spiele:
NLA. Dienstag, 12. Oktober. 14. Runde: Bern - Zug (19.45 Uhr). Davos - Fribourg (19.45). Genève-Servette - Rapperswil-Jona Lakers (19.45). Kloten Flyers - ZSC Lions (19.45). SCL Tigers - Biel (19.45).

Mittwoch, 13. Oktober. 14. Runde: Lugano - Ambri-Piotta (20.15/live TSI2).

Freitag, 15. Oktober. 15. Runde: Ambri-Piotta - Fribourg (19.45). Genève-Servette - Bern (19.45). Kloten Flyers - Davos (19.45). Lugano - SCL Tigers (19.45). Zug - Biel (19.45).

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genève-Servette findet in der Saison 2010/11 weiter nicht in die Spur. Der Playoff-Finalist des letzten Frühlings kassierte verlor in Biel auch das zweite Aufeinandertreffen innerhalb von 24 Stunden, diesmal gab es immerhin einen Punkt für die Genfer. mehr lesen 
Fribourg und die SCL Tigers ... mehr lesen
Chaos vor Langnaus Tor.
Reto Suri jubelt. (Archivbild)
Die Rapperswil-Jona Lakers haben ... mehr lesen
Klotens Tommi Santala und Kimmo Rintanen gegen Zugs Glen Metropolit.
Die letzte Festung der Liga ist ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Körper fit und gesund bleibt. Aber das Interesse liegt nicht nur in der aktiven Teilnahme am Sport, sondern auch an der passiven Teilnahme und zwar als Zuschauer. mehr lesen  
Publinews Bewegung ist nicht nur notwendig, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund und vor allem fit bleiben. Der Kreislauf und der Stoffwechsel funktionieren besser, wenn man ... mehr lesen  
Im Herbst oder auch Frühling sind Sportarten im Freien besonders beliebt.
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben - doch gelingt dies nur in den seltensten Fällen. Für eine gute Arbeit sind jedoch regelmässige Erholungsphasen notwendig, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Was für die Erholung notwendig ist, zeigen wir hier. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Basel 13°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 13°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Bern 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt, wenig Regen
Luzern 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 18°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten