Heroin-Händler zu 15 Jahren Haft verurteilt

publiziert: Donnerstag, 30. Okt 2008 / 14:26 Uhr

Bellinzona - Im grössten Drogenprozess der Schweiz ist der Hauptangeklagte zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Bundesstrafgericht hielt den 42-jährigen Kosovaren für schuldig, am Handel mit knapp zwei Tonnen Heroin beteiligt gewesen zu sein.

Die Anklage war mit dem Urteil zufrieden.
Die Anklage war mit dem Urteil zufrieden.
1 Meldung im Zusammenhang
Der angebliche Autoverkäufer sei einer der Chefs des Familienclans gewesen. Die Bande habe ab Mitte der Neunzigerjahre vom Kosovo aus den westeuropäischen Heroinmarkt versorgt, sagte Richter Jean-Luc Bacher bei der Urteilsverkündung.

Er verhängte gegen den 42-Jährigen das höchste Strafmass in der knapp fünfjährigen Geschichte des Bundesstrafgerichtes. Verurteilt wurde der Kosovare, der seit August 2003 in Lausanne in U-Haft sitzt, wegen Drogendelikten sowie wegen der Zugehörigkeit zu einer kriminellen Organisation.

Familienclan machte Millionen

Vom Anklagepunkt der Geldwäscherei sprach ihn das Gericht aber frei, was Bundesstaatsanwalt Edmond Ottinger überraschte. Er könne sich nicht erklären, weshalb sich das Bundesstrafgericht in diesem Punkt für nicht zuständig sehe, sagte Ottinger auf Anfrage. Ansonsten zeigte sich der Vertreter der Anklage mit dem Urteil sehr zufrieden. Ottinger hatte für den 42-Jährigen 20 Jahre Zuchthaus beantragt.

Weniger glücklich zeigte sich Stefan Disch, der Verteidiger des Verurteilten. Er hatte die Untersuchung der Bundesanwaltschaft in seinem Plädoyer als «einziges Fiasko» bezeichnet und eine milde Strafe für seinen Klienten gefordert. Disch erwägt nun, mit einer Beschwerde ans Bundesgericht zu gelangen.

Mit einem blauen Auge davon kamen der Vater und der jüngere Bruder des 42-Jährigen, die ebenfalls angeklagt waren. Der 69-jährige Vater, der von der Sozialhilfe lebt, wurde von der Anklage der Mittäterschaft freigesprochen.

Der Familienclan erzielte mit dem Drogenhandel Millionenumsätze. 1400 Kilogramm Heroin im Wert von 25 Millionen Franken konnte die Polizei sicherstellen, unter anderem auch in der Schweiz.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - Am ersten Tag im Prozess gegen drei Männer eines kosovarischen ... mehr lesen
Angeklagt sind drei Männer eines kosovarischen Familien-Clans.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine alte, medizinische Pflanze: Die Blüte einer Hanfpflanze
Eine alte, medizinische Pflanze: Die Blüte einer ...
Publinews Soll Cannabis legalisiert werden? Das Thema beschäftigt derzeit die Medien in ganz Europa. Dabei könnte sich Deutschland im Hinblick auf die geplante Legalisierung von Cannabis europaweit als Vorreiter erweisen. So wird noch 2023 in Berlin mit einer Entscheidung gerechnet. mehr lesen  
Publinews Unser Alltag ist geprägt vom Beruf, zahlreichen Terminen und dem Familienleben. Stress ist eine der vielen Folgen, der ... mehr lesen  
Feste Zeiten und damit Rituale sind wichtig.
Forscher der University of British Columbia (UBC) und der University of Alberta haben Computer so trainiert, dass sie die nächsten Designer-Medikamente vorhersagen können, noch bevor sie auf dem Markt sind. mehr lesen  
CBD-Öl hat eine beruhigende Wirkung.
Während viele die Zeit in einem Seminar oder einer Weiterbildung sehr geniessen, ist es oftmals der Seminarleiter, der richtig ins Schwitzen gerät: Auch ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Bern 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten