Sofort Heilung
Hightech-Schaum schliesst Wunden in Sekunden
publiziert: Montag, 21. Jul 2014 / 14:35 Uhr / aktualisiert: Montag, 21. Jul 2014 / 15:14 Uhr

Wissenschaftler der John Hopkins University haben einen sprühbaren Hightech-Schaum entwickelt, der zur Erstversorgung von Verletzten dient und effektiver als herkömmliche Verbände und Tourniquets sein soll. Mithilfe dieser injizierbaren Substanz können tiefe, klaffende Wunden in Kürze geschlossen und der Blutfluss somit gestillt werden.

Derzeit ist der innovative Schaum allerdings noch nicht im Einsatz. «Wir haben im Gremium der Rotkreuz-Chefärzte bereits über Entwicklungen wie diese diskutiert. Ursprünglich ist das System zur Behandlung von Kriegsverletzungen entwickelt worden. Im zivilen Bereich sind jedoch Verletzungsmuster, die mit solchen Schaums behandelt werden, extrem selten. Daher werden sie derzeit auch nicht im Rettungsdienst eingesetzt», so Wolfgang Schreiber, Chefarzt beim Österreichischen Roten Kreuz, im Gespräch mit pressetext.

Einsatz auf dem Schlachtfeld

Die bahnbrechende Technologie ist entwickelt worden, nachdem sich traditionelle Behandlungsmöglichkeiten vor allem im Bereich des Nackens, der Schultern und der Leiste zur Versorgung schwerer Verletzungen als nicht wirkungsvoll erwiesen haben. Den Forschern zufolge könnte der Schaum beispielsweise auf dem Schlachtfeld eingesetzt werden, um den Blutverlust verwundeter Soldaten rasch einzudämmen. Insbesondere innerhalb der ersten Stunde nach einer Verletzung ist das Stillen der Blutung wichtig, um den Verwundeten zu stabilisieren.

Substanz etwa ein Jahr haltbar

Der Schaum setzt sich aus zwei flüssigen Chemikalien zusammen, die sich jeweils in separaten Kanistern zusammen in einem Injektor befinden, der die Grösse eines Textmarkers hat. Innerhalb dieser Spritze werden die Substanzen - ein Polyol und und ein Diisocyanat - miteinander vermischt und können auf die offene Wunde appliziert werden. Der Schaum ist bei Temperaturen von bis zu 38 Grad etwa ein Jahr haltbar.

 

 

(jz/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. Viele Experten sind sich daher einig, dass Modernisierungsmassnahmen zahlreiche Unglücksfälle durchaus verhindern könnten. Auch eine gewisse Unfallprävention kann in diesem Rahmen gerade ältere Menschen vorteilhaft schützen. mehr lesen  
Publinews Die Gesundheit des gesamten Körpers beginnt im Mund. Anders ausgedrückt: Nicht nur die Ernährung spielt eine grosse Rolle für das Allgemeinbefinden und den Gesundheitszustand, ... mehr lesen  
Schiefstellung der Zähne: In bestimmten gesellschaftlichen Kreisen ein No-Go.
Versicherungen Jeder, der bereits beim Arzt war und ein Medikament verschrieben bekommen hat, wird festgestellt haben, dass er in der Apotheke nicht den gesamten Preis bezahlen musste. Hierbei handelt es sich um eine Zuzahlung bei verschreibungspflichtigen Medikamenten. mehr lesen  
Publinews Im Sommer liegen viele Menschen gerne in der Sonne. Nicht nur die Wärme ist dafür ein Grund. Die meisten möchten möglichst schnell braun werden und zelebrieren dabei ausgiebige Sonnenbäder. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten