Hingis tritt unter Dopingverdacht zurück

publiziert: Donnerstag, 1. Nov 2007 / 18:57 Uhr / aktualisiert: Freitag, 2. Nov 2007 / 00:23 Uhr

Martina Hingis hat zwei Bomben platzen lassen: Die ehemalige Weltranglisten-Erste erklärte an einer Medienkonferenz, unter Dopingverdacht zu stehen und gab gleichzeitig ihren Rücktritt bekannt.

Positiv auf Kokain getestet: Martina Hingis.
Positiv auf Kokain getestet: Martina Hingis.
10 Meldungen im Zusammenhang
Dass Hingis ihre Laufbahn beendet, war nach Spekulationen in den letzten Wochen verschiedentlich erwartet worden, der Dopingverdacht hingegen erwischte alle völlig unerwartet: Sie war in Wimbledon in der 2. Runde bei der Niederlage gegen die Amerikanerin Laura Granville positiv auf Kokain getestet worden.

Mittlerweile liegt auch die B-Probe vor und ist auch positiv, gemäss Manager Mario Widmer allerdings «in winziger Menge». Hingis bestreitet die Vorwürfe allerdings vehement und erklärte, sie habe Mitte September sofort nach Bekanntwerden des Resultats der A-Probe eine Haarprobe gemacht, welche hundertprozentig negativ gewesen sei. Haarproben werden allerdings von Sportverbänden und vom IOC nicht als Beweismittel zugelassen.

Keine Antworten

Die 27-Jährige, die an der Medienkonferenz in Glattbrugg ein Communiqué verlas, aber keine Fragen beantwortete, gab die Gründe für den Rücktritt nicht klar bekannt: «Ich bin nicht bereit, den Kampf gegen diesen Verdacht bis zum letzten auszufechten. Mit 27 bin ich aber eigentlich auch zu alt für den Spitzensport.»

Nach über dreijähriger Pause wegen Problemen an Fersen, Füssen und Gelenken hatte Hingis im Januar 2006 ein viel versprechendes Comeback gegeben. Beim Australian und French Open erreichte sie den Viertelfinal, dazu gewann sie den Tier-I-Titel in Rom. Heuer ging es nach erneut starkem Beginn -- Viertelfinal in Melbourne und Titel in Tokio - nur noch bergab: Seit Februar hat sie keine Top 30-Spielerin mehr bezwungen, wobei ihr auch erneut Verletzungen zu schaffen machten.

Beeindruckende Bilanz

Hingis Palmarès ist extrem beeindruckend: Sie gewann fünf Grand-Slam-Turniere, feierte insgesamt 43 Einzel-Turniersiege auf der WTA-Tour (und gewann 37 Doppel-Trophäen), war 209 Wochen lang die Nummer 1, führte die Schweiz zusammen mit Patty Schnyder in den Fedcup-Final und spielte alleine an Preisgeldern mehr als 20 Millionen US-Dollar sein. Sie führte den Sport in der Schweiz auf eine neue Ebene. Zusammen mit ihrer Mutter Melanie Molitor erbrachte sie den Beweis, dass Schweizer Sportler auch in globalen Sportarten grosse Erfolge erringen können.

Tennisfans weltweit werden sie nicht nur wegen ihrer Erfolge sondern auch wegen ihrer Spielweise vermissen. In Zeiten des mehrheitlich eindimensionalen Grundlinien-Powertennis setzte die Ostschweizerin mit intelligentem, technisch überragendem Spiel angenehme Kontrastpunkte.

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Martina Hingis (29) hat eine zweite ... mehr lesen
Martina Hingis.
Hingis hat sich ins Privatleben zurückgezogen, das sie glücklich macht.
Erstmals nach Bekanntwerden ihres ... mehr lesen
Die zurückgetretene und wegen ... mehr lesen
Martina Hingis freue sich darauf, wieder zu spielen.
Martina Hingis muss Preisgelder im Betrag von 87'932 Euro zurückerstatten.
Martina Hingis ist vom ... mehr lesen
Martina Hingis hat ihre am Montag angekündigte Teilnahme am drittklassigen CSI Barcelona vom nächsten und übernächsten Wochenende abgesagt. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Entgegen ersten Ankündigungen will Martina Hingis die Ergebnisse ihrer positiven Doping-Probe nun doch anfechten. Dies gab ihr Manager Mario Widmer bekannt. In Wimbledon waren Hingis Spuren von Kokain nachgewiesen worden. mehr lesen 
Hat Martina Hingis gedopt? Oder hat ... mehr lesen
Martina Hingis in Wimbledon - hatte sie sich gedopt?
Martina Hingis gab den Dopingverdacht mit Kokain und ihren Rücktritt bekannt.
Im Falle einer Verurteilung droht der zurückgetretenen Martina Hingis eine Strafe zwischen drei Monaten und zwei Jahren. Es ist aber noch nicht einmal sicher, ob es seitens des Tennisverbandes ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die Jahre zurückgeht, gab es durchaus verdächtige Fälle. Besonders die Kokain-Affäre rund um Diego Maradona war bekannt dafür, sich mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. mehr lesen  
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Ausserdem will das IOC die Medaillengewinner von Peking 2008 und London 2012 noch einem grösseren Testprogramm unterziehen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten