Hingis und Federer Top-Weltsportler

publiziert: Montag, 22. Mai 2006 / 21:00 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Mai 2006 / 22:00 Uhr

Roger Federer und Martina Hingis waren am Montagabend bei der Verleihung der 7. Laureus Sports Awards in Barcelona die grossen Gewinner.

Roger Federer mit Freundin Mirka Vavrinec.
Roger Federer mit Freundin Mirka Vavrinec.
3 Meldungen im Zusammenhang
Sie erhielten bei der glamourösen Gala den «Sport-Oscar» in den Kategorien «Weltsportler» und «Comeback des Jahres».

Federer, dem in der Schweiz die Ehre als Sportler des Jahres 2005 verwehrt blieb, setzte sich wie im Vorjahr durch. Der 24-Jährige, der die Tennis-Weltrangliste weiter unangefochten anführt, wurde für seine zuletzt errungenen drei Grand-Slam-Titel geehrt.

«Tüpfelchen auf dem i»

«Ich freue mich sehr, dass ich zum zweiten Mal diesen Preis bekommen habe. Das ist fantastisch, das Tüpfelchen auf dem i», sagte Federer. Neben dem Formel-1-Piloten Michael Schumacher und Golf-Star Tiger Woods ist Federer nun der dritte Sportler, der den Preis zweimal gewonnen hat.

Sein grösster Konkurrent bei dem am Wochenende in Paris beginnenden French Open dürfte der Spanier Rafael Nadal sein, der in Barcelona als Newcomer des Jahres ausgezeichnet wurde. Der Weltranglistenzweite ging aus bislang sechs Vergleichen gegen Federer fünfmal als Sieger hervor.

Erfolgreiches Comeback

Mit dem Preis für das Comeback des Jahres wurde in Martina Hingis ein dritter Tennis-Star bei der diesjährigen Verleihung ausgezeichnet. Die 25-Jährige hatte am Sonntag rund vier Jahre und vier Monate nach ihrem bis dahin letzten Turniersieg auf der WTA-Tour in Rom gewonnen und damit ihr Comeback nach drei Jahren Verletzungspause vorläufig gekrönt.

Der Preis der Weltsportlerin des Jahres wurde der Kroatin Janica Kostelic zugesprochen, die bei den Olympischen Winterspielen in Turin im Februar als erste Frau ihre insgesamt vierte Goldmedaille im alpinen Skisport errungen hatte.

Teamleistung in der Formel 1

Als Mannschaft des Jahres wurde das Formel-1-Team Renault mit Weltmeister Fernando Alonso gekürt. Der Spanier hatte in der vergangenen Saison mit 24 Jahren und 58 Tagen als bislang jüngster Fahrer den Titel für das Team von Flavio Briatore herausgefahren.

Die Laureus World Sport Awards gelten als einzige globale Auszeichnung für die weltbesten Sportler des Jahres. 42 ehemalige Sportgrössen wählen die Gewinner in sieben Kategorien aus den von Sport-Journalisten vorab erstellten Nominierungslisten.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roger Federer wurde für den ... mehr lesen
Wird Roger Federer für sein fantastisches Tennis-Jahr ausgezeichnet? (Archivbild)
Roger Federer könnte der erste Sportler werden, der die Trophäe dreimal gewinnt.
Zum vierten Mal in Folge ist Roger ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Uriel Orlow wurde dreimal mit einem Schweizer Kunstpreis ausgezeichnet.
Uriel Orlow wurde dreimal mit einem Schweizer Kunstpreis ...
Schweizer Grand Prix Kunst / Prix Meret Oppenheim 2023  Bern - Auf Empfehlung der Eidgenössischen Kunstkommission zeichnet das Bundesamt für Kultur (BAK) in diesem Jahr Uriel Orlow, die Initiative Parity Group und Stanislaus von Moos mit dem Schweizer Grand Prix Kunst / Prix Meret Oppenheim aus. Die Preisverleihung findet am 12. Juni 2023 im Rahmen der Ausstellung «Swiss Art Awards» in Basel statt. mehr lesen 
Kino Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2023 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen in Solothurn ... mehr lesen  
Schweizer Filmpreis 2023: Die Nominierten.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 4°C 6°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten