Hockey sur glace: Les Lions éclipsent Lugano

publiziert: Dienstag, 27. Mrz 2001 / 23:15 Uhr

Zurich - Les Lions de Zurich ont égalisé 1 à 1 dans la finale des play- off de LNA. Forts de leur succès 3-0 face à Lugano, les champions en titre ont effacé leur défaite de samedi, concédée sur le même score.

Ce deuxième match de la série ne s'est décanté que lors des dernières minutes lorsque Zeiter et Salis ont pu marquer les buts de la sécurité en supériorité numérique. Les deux équipes se retrouveront jeudi à Lugano pour la troisième manche.

Cette deuxième partie de la finale a été très décevante. La tactique ultradéfensive des deux équipes n'a jamais permis au match de décoller. Mais la victoire des Lions de Zurich ne se discutent pas. Les joueurs de Larry Huras ont largement mis à contribution le gardien Cristobal Huet, une nouvelle, fois excellent comme il le fut samedi lors du premier match. Mais l'international français n'a pu gommer le mutisme total de ses attaquants. Les Tessinois ne se sont créés pratiquement aucune occasion de but. A ce niveau, ce fut une faillite complète.

Il est vrai que les Zurichois avaient retenu la leçon du premier match. Ils n'ont laissé aucun espace à leur adversaire. Ils ont court-circuité le jeu d'éléments comme Fuchs ou Conne. Le Genevois, brillant samedi, est passé complètement à côté. Il n'a jamais pu se débarrasser du marquage de Ouimet, l'un des meilleurs Zurichois, ou du tenace Schrepfer. Mais les autres leaders de l'équipe de la Resega sont également passés à côté du match. Dubé, qui avait pourtant retrouvé son coéquipier favori en la personne de Philippe Bozon, n'a jamais pu créer une brèche dans le mur hérissé par les Lions à la ligne bleue.

Andersson expulsé

Les Tessinois ont également complètement échoué avec leur jeu de puissance. Avant que les Zurichois n'ouvrent la marque, ils avaient bénéficié de trois périodes de supériorité numérique sans pratiquement inquiéter Ari Sulander. A force de gâcher les opportunités, Lugano s'est fait piéger. A la 28e, Conne perdait son engagement contre Hodgson, puis Lebeau extrayait le puck de la mêlée pour battre Huet dans un angle pourtant réduit. A 1-0, tout n'était pourtant pas perdu pour les Tessinois, mais ils ont commencé à accumuler les mauvaises pénalités au troisième tiers. Le routinier Andersson blessait même Stirnimann au visage avec sa canne et écopait d'une pénalité disciplinaire de match (57e).

A 5 contre 4, Zeiter bien lancé sur la gauche par Seger pouvait battre Huet abandonné de tous. Preuve du désarroi des Tessinois, ils écopaient même d'une pénalité dans la dernière minute pour surnombre. A 5 contre 3, Salis se faisait un plaisir de saler l'addition.

CPZ Lions - Lugano 3-0 (0-0 1-0 2-0)

Hallenstadion. 11 500 spectateurs (guichets fermés). Arbitres: Reiber, Hofmann/Schmid.
Buts: 28e Patrick Lebeau (Della Rossa, Streit) 1-0. 59e (58'55'') Zeiter (Seger/à 5 contre 4) 2-0. 60e (59'30'') Salis (Plavsic, Crameri/à 5 contre 3) 3-0.
Pénalités: 5 x 2' contre le CPZ Lions, 5 x 2' plus 5' (Andersson) plus pénalité de match (Andersson) contre Lugano.

CPZ Lions: Sulander; Kout, Streit; Plavsic, Salis; Zehnder, Seger; Baldi, Zeiter, Micheli; Mark Ouimet, Stirnimann, Schrepfer; Della Rossa, Hodgson, Patrick Lebeau; Jaks, Crameri, Laurent Müller.
Lugano: Huet; Bertaggia, Andersson; Keller, Voisard; Astley, Julien Vauclair; Bozon, Dubé, Fuchs; Savage, Conne, Jeannin; Näser, Aeschlimann, Fair; Meier, Antisin, Geoffrey Vauclair.
Notes: CPZ Lions sans Steck (blessé) et Samuelsson (étranger surnuméraire), Lugano sans Lindberg (étranger surnuméraire) et Cadieux (grippé).

(kil/sda)

Mirlind Kryeziu hält dem FCZ die Treue und verlängert bis 2025.
Mirlind Kryeziu hält dem FCZ die Treue und verlängert bis 2025.
Bis 2025  Der FC Zürich kann nach dem Sieg gegen den FC Basel am Wochenende und dem weiterhin grossen Vorsprung im Meisterschaftsrennen eine weitere gute Nachricht verkünden: Leistungsträger Mirlind Kryeziu bleibt dem Klub treu. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Der FC Zürich gibt die Vertragsverlängerung mit Ersatzkeeper Zivko Kostadinovic bekannt. mehr lesen  
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 13°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Luzern 12°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 13°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten