Hohe Geldstrafe für Serena Williams

publiziert: Montag, 30. Nov 2009 / 16:36 Uhr

Der Tennis-Weltverband ITF hat die Weltranglistenerste Serena Williams für deren Ausraster im Halbfinal des US Open mit einer Geldstrafe von mindestens rund 83'000 Franken belegt. Zudem spielt die Amerikanerin die nächsten zwei Jahre auf Bewährung.

Serena Williams beschimpfte Linienrichterin.
Serena Williams beschimpfte Linienrichterin.
4 Meldungen im Zusammenhang
Sollte sie sich in dieser Zeit bei einem Grand-Slam-Turnier eine weitere Entgleisung leisten, wird sie vom jeweils nächsten US Open ausgeschlossen und die Busse auf rund 180'000 Franken erhöht.

Williams hatte im Halbfinal gegen die spätere Siegerin Kim Clijsters (Be) nach einer umstrittenen Fussfehler-Entscheidung eine Linienrichterin wüst beschimpft und bedroht.

Sie soll dabei die Worte «Bei Gott, ich schwöre, dass ich dir einen dieser verdammten Bälle in den Hals schiebe» gerufen haben. Der daraufhin verhängte Strafpunkt bescherte Williams das Aus in Flushing Meadows.

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Von heute Donnerstag bis Sonntag werden im Nationalen Leistungszentrum in Biel ... mehr lesen
Verteidigt Robin Roshardt seinen Titel aus dem Vorjahr?
Roger Federer bleibt trotz der Finalniederlage die Nr. 1 im Tenniszirkus der Herren.
Einen grossen Sprung in der Weltrangliste machte Basel-Halbfinalist Marco Chiudinelli, der sich von Platz 73 auf 55 verbessert. Trotz der Finalniederlage bleibt Roger Federer die ... mehr lesen
Los Angeles - Serena Williams denkt ... mehr lesen
Serena Williams steht gerne vor der Kamera.
Serena Williams verdiente 6,5 Millionen Dollar auf Turnieren.
Serena Williams stellte einen neuen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Wegen Fahrlässigkeit  Sechs Wochen nach ihrem Sturz in einer Umkleidekabine am US Open verklagt Eugenie Bouchard den Tennisverband der USA wegen Fahrlässigkeit. Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz. mehr lesen 
Viele Chancen ausgelassen  Für Roger Federer wurde der US-Open-Final in New York gegen Novak Djokovic zum Spiel der verpassten Chancen. Er verlor bei begeisternder Atmosphäre den Final 4:6, 7:5, 4:6, 4:6 und verpasste damit wie bereits in Wimbledon seinen 18. Grand-Slam-Titel. mehr lesen  
Tennis in New York  Die neusten Resultate der US-Open aus New York. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 16°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 19°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten