Homo-Ehe: Cheney distanziert sich von Bush

publiziert: Mittwoch, 25. Aug 2004 / 18:14 Uhr

Washington - US-Vizepräsident Dick Cheney hat eine überraschende Kehrtwende vollzogen: Er distanzierte sich von der Forderung nach einem landesweiten Verbot der Homosexuellen-Ehe und damit von einem Plan von US-Präsident George W. Bush.

Freiheit bedeutet Freiheit für alle, betonte Cheney.
Freiheit bedeutet Freiheit für alle, betonte Cheney.
Seiner Ansicht nach müsse die Frage von jedem einzelnen Bundesstaat entschieden werden, sagte Cheney bei einem Wahlkampfauftritt in Davenport im Bundesstaat Iowa. Da meine Frau Lynne und ich eine homosexuelle Tochter haben, berührt dieses Thema unsere Familie sehr stark, fügte er hinzu.

Bei dem privaten Bekenntnis war Cheneys Tochter Mary, die im Wahlkampfteam mitarbeitet, anwesend. Freiheit bedeutet Freiheit für alle, betonte Cheney. Die Menschen sollten die Freiheit haben, die Art der Beziehung einzugehen, die sie wünschen. Cheney äussert sich äusserst selten öffentlich über Privates.

Der konservative Rat für Familienforschung zeigte sich enttäuscht über die Äusserungen Cheneys. Widersprüchliche Aussagen aus dem Weissen Haus machten die Verteidigung unserer Werte schwieriger, erklärte die Organisation.

Die Homo-Ehe ist ein brisantes Thema in der Kampagne für die US-Präsidentenwahl am 2. November. Präsident Bush unterstützt eine Änderung der Bundesverfassung, mit der die Homo-Ehe landesweit untersagt werden soll. Sein demokratischer Herausforderer John Kerry ist gegen eine solche Verfassungsänderung.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat ... mehr lesen  
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich ... mehr lesen  
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten