Lebende Weihnachtsgeschenke

Hunde- und Katzenwelpen stehen auf den Wunschzetteln ganz weit oben

publiziert: Freitag, 2. Dez 2011 / 11:38 Uhr
Damit aus Weihnachten keine böse Überraschung wird.
Damit aus Weihnachten keine böse Überraschung wird.

Ein Hund oder eine Katze vom Christkind kann aber schnell zur bösen Überraschung werden, wenn man grundlegende Regeln nicht beachtet.

3 Meldungen im Zusammenhang
Ein Welpe ist eben keine Puppe, die man nach «dem Auspacken» einfach in die Ecke stellen kann.

Für die Beschenkten mag die Freude über den Familienzuwachs unterm Weihnachtsbaum gross sein, der Welpe aber reagiert möglicherweise verstört auf die ungewohnte Atmosphäre des Heiligen Abends. Eine fremde Umgebung mit aufgeregten Kindern, Weihnachtsmusik und ungewohnten Gerüchen sind nicht gerade ideale Voraussetzungen, um einen Welpen behutsam auf sein neues zu Hause einzustimmen.

Besser sollte ein Tier möglichst ohne Weihnachtsrummel in die Familie eingeführt werden. Also lieber ein paar Tage warten und den vierbeinigen Familienzuwachs erst nach den Feiertagen ins Haus holen. Dann ist es wunderschön, ein Kätzchen von klein auf zu betreuen, es wachsen und gedeihen zu sehen, mit ihm zu spielen und zu schmusen. Diese Freude sollte man sich nicht entgehen lassen. Und aus einem kleinen Hundewelpen entwickelt sich schnell ein treuer und gelehriger Begleiter von Jung und Alt und wird schon bald ein fast vollwertiges Familienmitglied sein.

Ein Tier kostet Geld und viel Geduld

Im Vorfeld sollte man sich aber auf jeden Fall im Kreise der Familie beraten und sich umfassend darüber informieren, was das Leben mit einem Tier noch bedeutet. Es muss gepflegt, erzogen und medizinisch versorgt werden. Das kostet Zeit, Geld und viel Geduld. Auch sollte man sich bewusst machen, dass ein Tier viele Jahre fester Bestandteil der Familie sein wird. Gerade wenn sich für Kinder der Herzenswunsch Hund oder Katze erfüllen soll, müssen Eltern wissen: Die Kinder werden schnell flügge und verlassen das Haus, Hund und Katze aber bleiben.

Kinder sind oft überfordert

Kinder sind ohnehin häufig überfordert, sich eigenverantwortlich um den vierbeinigen Freund zu kümmern. Die Erwachsenen müssen stets hilfreich zur Seite stehen. Dies gilt fürs regelmässige Gassi gehen, für die tägliche Pflege und fürs Füttern sowie für die Erziehung, aber auch für die regelmässige medizinische Versorgung. Hunde und Katzen sollten nämlich ihr Leben lang regelmässig einem Tierarzt vorgestellt werden. Besonders wichtig ist dies im Welpenalter, denn Impfungen sind der Grundstein für ein langes und gesundes Tierleben.

Mit der tatkräftigen Unterstützung der Eltern können Kinder aber auf spielerische Weise lernen, nach und nach immer mehr Verantwortung für den Welpen und später für das ausgewachsene Tier zu übernehmen. Wer einen Hunde- oder Katzenwelpen verschenken möchte, wendet sich am besten direkt an anerkannte Züchter. Die können auch beraten, welche Rasse am besten in welche Familie passt.

Heimtiere können besonders anhänglich werden

Auch Tiere aus dem Tierheim sind geeignet. Die sind medizinisch ordentlich versorgt und frei von Krankheiten oder Parasiten. Nach einer möglicherweise etwas längeren Eingewöhnungsphase können Heimtiere zudem besonders anhänglich werden. Abzuraten ist dagegen von Interneteinkäufen oder von Welpen aus unbekannten Zuchten. Die Herkunft der Tiere ist nicht immer klar, häufig werden die Welpen zu früh von der Mutter getrennt oder hatten keinen ausreichenden Kontakt zu Menschen, was möglicherweise zu einem späteren Fehlverhalten führt.

Auch gibt es gerade in südeuropäischen Ländern heute noch Krankheiten, die in Deutschland aufgrund einer guten Prophylaxe als ausgerottet gelten. Zwingerhusten oder Herzwurm bei Hunden sind dafür gute Beispiele.

Beliebte Heimtiere zum Kuscheln sind auch Goldhamster, Meerschweinchen oder Zwergkaninchen. Diese Kleintiere haben ganz besondere Bedürfnisse, auf die man Rücksicht nehmen muss. Soziale Kontakte sind in jedem Fall wichtig. Dann entwickeln sie sich prächtig und sind einfach zum Liebhaben.

(li/ots)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz ... mehr lesen
Jedes Deckeli zählt ? wir sammeln Tier-Material.
Weihnachtsdekorationen und brennende Kerzen können für unsere Stubentiger lebensgefährlich werden.
Publinews Über die Festtage geht das «Grosse ... mehr lesen
Basel - Der Schweizer Tierschutz ... mehr lesen 1
Als Alternative gibt es in Heimen Tiere, die vermittelt werden.
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Für einen starken rechtlichen Tierschutz!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch ...
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; dies ist gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermehrt zu beobachten. Andere wiederum sehen etwa auch den Nutzenaspekt, wie etwa bei einem Hund, der das Haus bewacht. Doch was auch immer der Grund für die Anschaffung ist: Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen. mehr lesen  
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 17°C 25°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten