Hurschler am Holmenkollen erneut stark

publiziert: Sonntag, 12. Mrz 2006 / 14:02 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 12. Mrz 2006 / 14:28 Uhr

Eine Woche nach seinem 5. Rang in Lahti (Fi) bestätigte Andreas Hurschler seine gute Form am legendären Holmenkollen in Oslo.

Am Schluss fehlen Hurschler die Kräfte. (Archivbild)
Am Schluss fehlen Hurschler die Kräfte. (Archivbild)
Der Innerschweizer erreichte nach Rang 6 im Gundersen-Wettkampf der Nordischen Kombinierer (Samstag) nun im Sprint den 7. Platz.

Insbesondere im Sprint bot sich Hurschler eine gute Gelegenheit, als erster Schweizer Kombinierer seit acht Jahren -- im Januar 1998 erreichten Marco Zarucchi und Urs Kunz im Sprint von Ramsau (Ö) hinter Kenneth Braaten (No) den 2. und 3. Platz -- aufs Podium zu kommen. Der Innerschweizer belegte nach dem Springen den 7. Rang, und die starken Langläufer nahmen die 7,5-km-Strecke hinter ihm in Angriff.

Björn Kircheisen, der am Schluss seinen zweiten Weltcupsieg dieses Winters feiern konnte, erwies sich für den besten Schweizer als zu schnell. Danach rieb sich Andreas Hurschler an Magnus Moan auf. Als der Norweger weg war, brauste Ronny Ackermann (De) heran. Und am Schluss fehlten Hurschler die Kräfte, um auf eine bessere Klassierung als Platz 7 zu kommen.

Eine originelle Idee setzte am Sonntag Todd Lodwick (30) im letzten Wettkampf seiner Karriere um. Der US-Amerikaner hüpfte in der traditionellen norwegischen Kleidung, als mit dickem Pullover und Knickerboxer, über die Schanze. Auch für den Langlauf trug Lodwick die gleiche Kleidung. Der letzte Platz des früheren sechsfachen Weltcupsiegers war Nebensache. Der Sympathien des Publikums war sich Lodwick mit seinem Auftritt gewiss.

Ski nordisch: Weltcup Nord. Komb. Oslo -- Resultate (Wochenendzusammenfassung) Oslo (No). Nordische Kombination. Weltcup. Sonntag. Sprint (1 Sprung Grossschanze/7,5-km-Langlauf): 1. Björn Kircheisen (De) 18:55,1. 2. Magnus Moan (No) 3,7. 3. Anssi Koivuranta (Fi) 5,1. 4. Ronny Ackermann (De) 5,3. 5. Jason Lamy Chappuis (Fr) 7,2. 6. Jaakko Tallus (Fi) 7,6. 7. Andreas Hurschler (Sz) 8,4. 8. Georg Hettich (De) 17,1. 9. Felix Gottwald (Ö) 31,4. 10. Bernhard Gruber (Ö) 34,2. -- Ferner: 13. Hannu Manninen (Fi) 44,5. 15. Ronny Heer (Sz) 45,8. 16. Jan Schmid (Sz) 1:04,2. 25. Ivan Rieder (Sz) 1:25,9. 32. Seppi Hurschler (Sz) 2:14,4. 44. Todd Lodwick (USA, letzter Wettkampf) 8:30,4. -- 44 klassiert. Der Stand nach dem Springen: 1. Tallus 127,2 (123,5). 2. Lamy Chappuis 125,1 (123), 0:08 Minuten Rückstand für den 7,5,-km-Langlauf. 3. Koivuranta 124,9 (122), 0:09. 4. Sergej Maslennikow (Russ) 124,6 (123), 0:10. 5. Daito Takahashi (Jap) 13,3 (121,5), 0:16. 6. Gruber 119,0 (120), 0:33. 7. Andreas Hurschler 118,7 (118,5), 0:34. 8. Hettich 118,5 (120), 0:36. 9. Kircheisen 118,1 (118), 0:36. 10. Ackermann 116,9 (117), 0:41. -- Ferner: 12. Schmid 116,4 (117). 17. Heer 111,5 (112,5), 1:03. 21. Rieder 107,8 (111,5), 1:18. 24. Manninen 106,9 (109,5), 1:21. 35. Gottwald 101,7 (106), 1:42. 41. Seppi Hurschler 94,8 (101,5), 2:10. Die schnellsten Laufzeiten: 1. Gottwald 17:44,5. 2. Moan 21,3. 3. Sebastian Haseney (De) 31,2. 4. Manninen 34,1. 5. Kircheisen 34,6. 6. Ackermann 34,9. 7. Andreas Hurschler 45,0. 8. Hettich 52,7. 9. Heer 53,4. 10. Michael Gruber (Ö) 56,0. -- Ferner: 22. Seppi Hurschler 1:15,0. 25. Rieder 1:18,5. 27. Schmid 1:31,8.

Resultate:

Schlussklassement: 1. Petter Tande (No) 37:25,9. 2. Lamy Chappuis 17,2. 3. Koivuranta 32,8. 4. Kircheisen 39,9. 5. Moan 45,2. 6. Andreas Hurschler 51,4. 7. Manninen 1:06,6. 8. Hettich 1:13,1. 9. Takahashi 1:14,1. 10. Tallus 1:14,7.

Ferner: 11. Gottwald 1:33,1. 12. Heer 2:03,8. 19. Ackermann 2:36,0. 26. Schmid 2:49,5. 33. Rieder 3:42,1. 36. Seppi Hurschler 4:06,7. -- 41 klassiert.

Der Stand nach dem Springen: 1. Lamy Chappuis 244,6 (119/124). 2. Koivuranta 242,6 (122,5/118), 0:08 Minuten Rückstand für den 15-km-Langlauf. 3. Tande 236,4 (118/119), 0:33. 4. Tallus 236,3 (115/121,5), 0:33. 5. Takahashi 233,1 (114/124), 0:46. 6. Hettich 230,5 (113,5/119), 0:56. 7. Mario Stecher (Ö) 226,8 (117,5/114), 1:11. 8. Maslennikow 225,4 (113,5/116), 1:17. 9. François Baud (Fr) 225,0 (128/107), 1:18. 10. Jouni Kaitainen (Fi) 218,8 (109,4/114,5), 1:43.

Ferner: 13. Andreas Hurschler 213,3 (104,5/117), 2:05. 15. Schmid 208,8 (108/108,5), 2:23. 21. Manninen 205,6 (106,5/109), 2:36. 22. Ackermann 205,2 (104,5/114), 2:38. 24. Heer 203,1 (109/104), 2:46. 30. Rieder 200,9 (106/106), 2:55. 39. Seppi Hurschler 189,0 (97,5/104), 3:42.

Die besten Langlauf-Zeiten: 1. Gottwald 35:14,0. 2. Kircheisen 20,8. 3. Moan 29,1. 4. Manninen 42,5. 5. Andreas Hurschler 58,3. 6. Kristian Hammer (No) 1:00,5. 7. Giuseppe Michielli (It) 1:15,7. 8. Pavel Churay (Tsch) 1:20,2. 9. Marcel Höhlig (De) 1:23,7. 10. Bill Demong (USA) 1:26,1.

Ferner: 11. Heer 1:29,7. 16. Ackermann 2:09,9. 25. Seppi Hurschler 2:36,6. 27. Schmid 2:38,4. 34. Rieder 2:59,0.

Weltcp (19/21): 1. Manninen 1320. 2. Moan 875. 3. Kircheisen 758. 4. Tande 732. 5. Hettich 653. 6. Gottwald 650. -- Die Schweizer: 16. Andreas Hurschler 307. 20. Ronny Heer 229. 27. Rieder 168. 31. Schmid 154. 34. Seppi Hurscher 144. 34. Schmid 139. -- 67 klassiert.

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten