KRK-Helfer nicht in Baba Amro eingetroffen

IKRK-Sprecher dementiert Homs-Einsatz

publiziert: Samstag, 3. Mrz 2012 / 11:26 Uhr
Hilfslieferungen seien zwar in Homs, Baba Amro aber konnte noch nicht erreicht werden.
Hilfslieferungen seien zwar in Homs, Baba Amro aber konnte noch nicht erreicht werden.

Villacoublay - Über einen möglichen Einsatz des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) in der syrischen Stadt Homs hat es am Samstag Verwirrung gegeben. Nachdem ein IKRK-Vertreter gesagt hatte, Helfer seien seit Freitagmorgen in dem umkämpften Viertel Baba Amro, dementierte dies IKRK-Sprecher Saleh Dabbakeh später.

4 Meldungen im Zusammenhang
Noch werde mit den syrischen Behörden über den Zugang zu dem Viertel verhandelt, sagte Dabbakeh. Nach seinen Angaben befanden sich weder IKRK-Vertreter noch Angehörige des Roten Halbmonds in Baba Amro. Es gebe keine Genehmigung der syrischen Behörden.

Ein IKRK-Vertreter in der Hauptstadt Damaskus hatte der Nachrichtenagentur AFP zuvor gesagt, IKRK-Mitarbeiter hätten sich Spitäler und Wohnhäuser angesehen und sich ein Bild der Lage gemacht.

Verhandlungen über Lieferungen

Hilfslieferungen liessen die syrischen Behörden demnach aber weiterhin nicht nach Baba Amro durch. Es werde noch darüber verhandelt, wie diese an die Bevölkerung verteilt werden sollten. IKRK-Sprecher Dabbakeh betonte jedoch, sein Kollege sei «nicht berechtigt, im Namen des IKRK zu sprechen».

Das IKRK hatte am Freitag mitgeteilt, dass die Hilfslieferungen zwar in Homs seien, Baba Amro aber noch nicht erreicht hätten. Die im Westen Syriens gelegene Stadt und besonders der Stadtteil Baba Amro stehen seit Anfang Februar unter Dauerbeschuss der syrischen Armee.

Die seit Freitag in anderen Teilen von Homs blockierten IKRK-Lastwagen enthalten Nahrungsmittel, Medikamente, Decken und Babynahrung. Baba Amro war am Donnerstag von Truppen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad eingenommen worden.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweiz bezahlt dem ... mehr lesen
Das IKRK bekommt Unterstützung von der Schweiz.
In Homs weiteten die Truppen von Präsident Baschar al-Assad ihre Offensive gegen Aufständische aus.
Villacoublay - Das Blutvergiessen in ... mehr lesen
Bern - In der syrischen Stadt Homs ... mehr lesen
Die UNO verurteilt die Gewalt in Syrien.
Die Syrier seien dringend auf Hilfe angewiesen.
Moskau - Die Krise in Syrien entwickelt sich nach Einschätzung von UNO, EU und dem Roten Kreuz wegen der anhaltenden Gewalt zu einer humanitären Notlage. Bei den jüngsten Attacken des ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die körperliche Sicherheit seines menschlichen Gegenübers zu gewährleisten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten