IV kürzt Blinden das Geld für ihre Hunde

publiziert: Montag, 5. Apr 2010 / 13:45 Uhr / aktualisiert: Montag, 5. Apr 2010 / 14:09 Uhr

Bern - Blinden wird von der IV das Hundegeld für Futter und Tierarztkosten von 190 auf 110 Franken pro Monat gekürzt. Matthias Bütikofer, Geschäftsführer des Zentralvereins für das Blindenwesen, bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht des «SonntagsBlick».

Blindenhunde kosten monatlich rund 300 Franken.
Blindenhunde kosten monatlich rund 300 Franken.
Die Verordnung sei hinter verschlossenen Türen beschlossen worden, sagte Bütikofer auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Die Kürzung des Hundegeldes sei mit dem Dachverband der Blindenorganisationen nicht besprochen worden.

«Damit spart die Invalidenversicherung ungefähr 10'000 Franken pro Hund auf sein ganzes Führerhundeleben gerechnet», kritisiert Bütikofer den Entscheid der IV. Er nennt ihn «kleinlich und willkürlich - nicht nachvollziehbar» und vermisst eine Gesamtschau.

Mobilitätshilfe, nicht Plüschtier

Die Hunde dienten den Blinden als Mobilitätshilfe, nicht als Plüschtier. Die Vierbeiner erlaubten ihnen eine selbständige Orientierung im Raum.

Es sei kein Problem, wenn die Blinden einen Teil der Kosten für Futter und Gesundheit der Hunde selbst tragen müssten. Nun müssten die Blinden aber noch mehr selbst berappen, denn ein Hunde koste monatlich rund 300 Franken - «250 Franken mindestens», sagte Bütikofer.

Anders die Sicht des Bundesamtes für Sozialversicherung. Laut Jean-Marc Crevoisier, Sprecher des Eidg. Departementes des Inneren, habe die IV gemeinsam mit den Blindenverbänden Kosten für Kauf, Ausbildung und Unterhalt insgesamt neu ausgehandelt. Weitere Details waren vom Bundesamt über das Osterwochenende nicht zu erfahren.

(fkl/sda)

ja super idee....
...das finde ich aber toll!! super sach IV!!! nehmt den blinden doch gleich das tier noch weg!!! also langsam habe ich das gefühl von dummen umgeben zu sein??!! statt dessen wird mit iv ein nachbar finanziert, aus dem ostblock, der mit krücken durch die botanik geht. muss er jedoch was in seinem BMW holen, geht das ohne krücken. da wid nicht gespart?? also ich glaube unsere iv hat langsam den verstand verloren!!! schweinerei und menschenverachtend!! pfui IV... die instituation sollte sich was schämen!!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Teil des Plans ist die Durchmischung von Arbeits- und Wohnzonen sowie eine Überprüfung möglicher höherer Bauprojekte an geeigneten Standorten.
Teil des Plans ist die Durchmischung von Arbeits- und Wohnzonen ...
Bei einem Treffen am 13. Februar 2024 in Bern diskutierten Vertreterinnen und Vertreter der Kantone, Städte, Gemeinden, Bau- und Immobilienwirtschaft sowie der Zivilgesellschaft unter Leitung von Bundesrat Guy Parmelin Massnahmen zur Behebung der Wohnungsknappheit. Ein Aktionsplan mit über 30 Empfehlungen wurde vereinbart, um das Wohnungsangebot zu erhöhen und qualitativ hochwertigen, erschwinglichen und bedarfsgerechten Wohnraum zu schaffen. mehr lesen 
Nach den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Januar 2024 insgesamt 113.175 arbeitslose Personen bei den Regionalen ... mehr lesen  
Die Jugendarbeitslosigkeit hat auch zugenommen.
Sieben von ursprünglich 26 Accounts des Kantons Zürich haben im Jahr 2023 ihre Aktivität eingestellt.
Immer mehr Menschen und Institutionen verlassen die Plattform X, wodurch sie zunehmend an Bedeutung verliert. Sowohl Kantone als auch Unternehmen haben sich in der Ära Elon Musk von X ... mehr lesen  
Um den Anforderungen der Wirtschaft Genüge zu tun  Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) hat im Jahr 2023 insgesamt 50 neue oder überarbeitete Berufe genehmigt und eingeführt: 23 in der grundlegenden beruflichen Ausbildung und 27 in der höheren beruflichen Bildung. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Basel 4°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 2°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten