Damian Lynn ist startklar
«Ich mag die Unabhängigkeit als Musiker»
publiziert: Donnerstag, 25. Jun 2015 / 11:14 Uhr

Luzern - Damian Lynn war Support von Büne Huber, Pegasus und Bligg - sie alle lobten den 23-jährigen Newcomer in höchsten Tönen. «Das ist natürlich eine Ehre. Nun gilt es aber, die Zuschauer an meine eigenen Shows abzufangen», so der Luzerner.

Am Freitag, 26. Juni, veröffentlicht Damian Lynn sein erstes Album. Ein Soloalbum im wahrsten Sinne des Wortes, denn Damian Lynn ist eine One-Man-Band: Ein junger Mann mit einer wunderbare Stimme, eigenhändig begleitet von Gitarre und Loop-Gerät.

Schon bevor es soweit ist, blickt Lynn einem bemerkenswerten Konzertsommer entgegen. Er ist unter anderem für das Gurtenfestival, das Blue Balls Festival und die SEAT Music Session gebucht. Diese Aufmerksamkeit von Seiten der Veranstalter hat der Sänger und angehende Lehrer nicht zuletzt seinem Credo zu verdanken: «spielen, spielen, spielen» - allein im letzten Jahr waren es 60 Konzerte.

Vorteile der One-Man-Band

Dass der Luzerner seine Vorfreude mit keinem Bandmitglied teilen kann, stört ihn nicht. «Ich mag die Unabhängigkeit als Musiker» und abseits der Bühne sei er schliesslich kein Einzelgänger, sagte er im Gespräch mit der sda. «Ich knüpfe sehr schnell Kontakte».

In einer grösseren Formation zu spielen, erachtet der Singer/Songwriter aus Erfahrung als zu kompliziert. «Man muss am gleichen Strick ziehen, sonst wird es in einer Band schnell schwierig.» Er dagegen sei flexibel, könne sich auch auf der Bühne mal aus dem Bauch heraus entscheiden.

Heikel werde es für ihn höchstens, wenn er auf der Bühne patze. «In meiner Lage muss es einem natürlich bewusst sein, dass man dann alleine dasteht», sagt er. Das bedinge ein grosses Vertrauen in sich selbst. «Im schlimmsten Fall hätte ich aber immerhin die Möglichkeit, Fahrstuhlmusik zu loopen.»

(bg/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, London, heute.
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, ...
Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, im heutigen Nobelviertel Chelsea ein Kleidergeschäft zu eröffnen, das einen bleibenden Einfluss auf die Mode der späten Siebziger- und Achtzigerjahre haben sollte. Ihre Boutique benannten sie nach dem Chuck-Berry-Song «Let It Rock!». mehr lesen 
Publinews Das grosse Schweizer Liebeslieder-Ranking  Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler ... mehr lesen  
Musikhören ist pure Emotion.
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen  
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
St. Gallen -3°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten