Vorteile, optimale Pflege und Trends 2022
Ihre Wohnung wird durch Pflanzen erst schön
publiziert: Freitag, 11. Feb 2022 / 15:09 Uhr
Mit Zimmerpflanzen bringen Sie Farbe in ihre Wohnung.
Mit Zimmerpflanzen bringen Sie Farbe in ihre Wohnung.

Ganz gleich, ob Grünpflanzen oder Blühpflanzen - Zimmerpflanzen gehören in Schweizer Wohnungen dazu wie die obligatorische Decke auf dem Sofa. Erfahren Sie, warum Sie nicht auf Zimmerpflanzen verzichten sollten, wie Sie die Pflanzen optimal pflegen und wo die Trends im Zimmerpflanzenjahr 2022 liegen.

Wohlfühlatmosphäre dank besserem Raumklima

Zimmerpflanzen sind echte Multitalente. Sie sehen nicht nur schön aus, sondern verbessern auch das Raumklima. Um das zu bewerkstelligen, nehmen sie das CO2 aus der Ausatemluft auf und neutralisieren Schad- und Giftstoffe wie Benzol oder Formaldehyd. Im Gegenzug erzeugen vor allem Grünpflanzen durch Photosynthese Sauerstoff. Das erhöht die Sauerstoffkonzentration in der Raumluft zwar nur wenig, aber merklich.

Das wirkt sich sowohl positiv auf unser Gemüt als auch auf unsere geistige Leistungsfähigkeit aus. Immerhin steigt die Fähigkeit, konzentriert zu arbeiten, mit dem Luftsauerstoffgehalt. Darüber hinaus fungieren Zimmerpflanzen als Staubfilter und Schalldämpfer. Vor allem grosse und verflochtene Zimmerpflanzen sorgen für einen geringeren Geräuschpegel in der Wohnung.

Wo stehen Zimmerpflanzen am besten?

Der ideale Standort von Zimmerpflanzen hängt nicht nur davon ab, wo sie am schönsten aussieht. Es kommt auf die Bedürfnisse der Pflanze an. Während Zimmerpflanzen wie Aloe Vera, die Yucca-Palme oder Kakteen möglichst viel Sonne benötigen, mag es der Ficcus eher schattig. Grundsätzlich gilt aber, dass Pflanzen viel Licht benötigen. Lichtliebende Pflanzen gehören daher vor das Fenster. Je grösser die Fensterfront ist, desto weiter entfernt von der Front können Sie die Pflanzen aufstellen.

Vorsicht ist auch bei nach Süden ausgerichteten Fenstern geboten. Hier kann die Zimmerbegrünung im Sommer unter Umständen zu viel Licht und Hitze abbekommen. Anders sieht es bei Wohnungen mit nach Norden ausgerichteten Fenstern aus. Den geringeren Lichteinfall können Sie durch helle Wandfarben und das Freihalten der Wände ausgleichen. Auch eine Pflanzenlampe kann Abhilfe schaffen.

Pflege von Zimmerpflanzen - So bleiben sie lange gesund

Zimmerpflanzen brauchen genügend Licht. Damit ist es aber nicht getan. Auch die Luftfeuchtigkeit, das richtige Bodensubstrat und nicht zuletzt das korrekte Giessen spielen eine grosse Rolle. Mit unseren Tipps zur Pflanzenpflege ist das jedoch kein Problem:
  1. Vermeiden Sie es, Ihre Pflanzen zu stark zu giessen. Hier besteht die Gefahr von Staunässe, durch welche die Pflanzen faulen und förmlich ertrinken können.
  2. Entstauben Sie Ihre Zimmerpflanzen quartalsweise. So können die Pflanzen mehr Sonnenlicht aufnehmen und besser Photosynthese betreiben.
  3. Während der Heizperiode im Winter benötigen Ihre Zimmerpflanzen mehr Wasser.
  4. Ob Sie giessen müssen oder nicht, erkennen Sie am Substrat. Ist dieses noch leicht feucht, ist alles in Ordnung. Fühl es sich dagegen trocken an, schadet ein Schluck Wasser nicht.
  5. Abgestandenes Mineralwasser ist ideal für Zimmerpflanzen. Es enthält wertvolle Mineralien und Spurenelemente wie Eisen, Magnesium und Kalium.
  6. Topfen Sie Ihre Pflanzen regelmässig um. Während Sie grössere Zimmerpflanzen alle 4-5 Jahre mit einem grösseren Topf und neuer Erde versorgen sollten, ist dies bei kleinen Pflanzen schon nach 2-3 Jahren der Fall.

Blühpflanzen oder Grünpflanzen?

Ob Sie sich für Grünpflanzen oder Blühpflanzen entscheiden, ist eine Frage des Geschmacks. Wer es bunt mag und nach extravaganten Farbtupfern sucht, ist mit Blühpflanzen gut bedient. Allerdings sind diese Pflanzen meist pflegeintensiver. Grünpflanzen dagegen sind vor allem eines: grün. Sie zeichnen sich durch eine hohe Photosynthese-Leistung aus und produzieren so den meisten Luftsauerstoff. Gleichzeitig sind reine Grünpflanzen in der Regel leichter zu pflegen.

Das sind die Zimmerpflanzen-Trends 2022

Auch Zimmerpflanzen sind ebenso wie Möbel und Tapeten Trends unterworfen. Das Jahr 2022 steht dabei voll im Zeichen grosser Zimmerpflanzen. Dazu zählen vor allem Exoten wie der Paradiesvogel oder der Banyanbaum. Diese baumartigen Zimmerpflanzen brauchen allerdings langfristig viel Pflege. Immerhin können sie bei freiem Wachstum bis zu 15 Meter hoch werden.

Auch Kletterpflanzen sowie blühende Zimmerpflanzen werden das Jahr 2022 bestimmen. Gerade skulpturartige Kletterpflanzen wie Rhaphidophora tetrasperma eignen sich durch den kompakten Wuchs selbst für kleinere Wohnungen. Ebenfalls im Trend - raumgreifende Farne, die dekorativ und raumluftförderlich zugleich sind.

(fest/wohnen.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ökologisches Design ist angesagt.
Ökologisches Design ist angesagt.
Publinews Aufgrund der ökologischen Gemeinschaftsbewegung und den Erfahrungen sowie Notwendigkeiten, die sich aus der COVID-19-Pandemie entwickelt haben, ist ein klarer Trend zur Ausgestaltung des Gartens als Outdoor-Wohlfühloase zu erkennen. Gestaltungstechnische Aspekte und Fragen der modularen Aufteilung werden im nachfolgenden Beitrag näher erläutert. mehr lesen  
Der Anteil der Personen unter 30 an der Erwerbsbevölkerung hat sich in den letzten drei Jahrzehnten stark verringert  2020 machten die 15- bis 29-Jährigen 22,0% der Erwerbsbevölkerung aus; 30 Jahre zuvor waren es noch 29,7%. Knapp ein Drittel der jungen Erwachsenen, die sich in Ausbildung befinden und gleichzeitig erwerbstätig sind, hatte 2020 einen befristeten Vertrag und nahezu jede siebte Person in diesem Alter arbeitete auf Abruf. mehr lesen  
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google des US-Konzerns Alphabet. mehr lesen
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten