Im Tschad verurteilte Franzosen stellen Begnadigungsgesuch

publiziert: Sonntag, 10. Feb 2008 / 10:07 Uhr

N'Djamena - Die im Tschad wegen versuchter Kindesentführung verurteilten Franzosen haben am Wochenende ein Begnadigungsgesuch an das afrikanische Land gestellt. Der Präsidentenpalast in N'Djamena bestätigte den Erhalt des Gesuchs.

Idriss Deby werde einen Straferlass erwägen. (Archivbild)
Idriss Deby werde einen Straferlass erwägen. (Archivbild)
6 Meldungen im Zusammenhang
Zuvor hatte Staatsoberhaupt Idriss Deby erklärt, er werde einen Straferlass erwägen, sollte Frankreich darum bitten.

Bei dem Angebot handelt es sich offenbar um eine Dankesgeste für die französische Unterstützung im Kampf gegen Rebellengruppen, die vor rund einer Woche die tschadische Hauptstadt angegriffen hatten.

Ein tschadisches Gericht hatte die sechs Mitarbeiter der Hilfsorganisation «L'Arche de Zoé» im Dezember zu jeweils acht Jahren Arbeitslager verurteilt. Wegen einer bilateralen Vereinbarung dürfen sie die in Haft umgewandelte Strafe jedoch in einem französischen Gefängnis absitzen.

Kinder waren keine Waisen

Die Mitarbeiter der Hilfsorganisation waren im Oktober verhaftet worden, als sie versuchten, 103 Kinder aus dem Tschad ohne Erlaubnis der Behörden nach Europa zu bringen.

Die Franzosen erklärten, sie hätten die Waisen aus humanitären Gründen aus dem sudanesischen Bürgerkriegsgebiet Darfur ausfliegen wollen.

Es stellte sich jedoch heraus, dass die meisten Kinder aus dem Tschad stammten und keine Waisen waren.

(rr/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Verteidigungsminister Hervé Morin traf zu einem Besuch in N'Djamena ein.
Paris - Drei Tage nach Ende der ... mehr lesen
N'Djamena - Die sechs Franzosen, ... mehr lesen
Die vier Männer und zwei Frauen sind am Abend in Paris angekommen. (Archivbild)
Deby telefonierte mit Sarkozy.
N'Djamena - Die im Tschad wegen Kindesentführung zu acht Jahren Zwangsarbeit verurteilten Franzosen sollen noch heute nach Frankreich ausgeliefert werden. Dies teilte das Justizministerium ... mehr lesen
N'Djamena - Frankreich hat die Rückführung seiner sechs Staatsbürger beantragt, ... mehr lesen
Rachida Dati reichte einen Antrag auf Rückführung bei den tschadischen Behörden ein.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die vermeintlichen Waisenkinder hatten noch mindesten ein Elternteil. (Symbolbild)
N'Djamena - Im Prozess um die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
Import Migration und Artenschutz im Fokus  Das Schweizerische Zollmuseum hat seine Pforten wieder für Besucher geöffnet. In dieser Saison können Gäste zwei ... mehr lesen  
Das Zollmuseum in Cantine di Gandria am Luganersee.
Fotografie Noch bis zum 16. Juni in der Galerie BelleVue Basel  Die Ausstellung im BelleVue/Basel präsentiert eine spannende fotografische Reise von den turbulenten 1970er-Jahren bis zur Gegenwart. Dabei bilden Fotografien aus dem Erbe von Kurt Graf/fotolib Basel den Ausgangspunkt. mehr lesen  
Obwohl man weiss, dass Gentrifizierung oft zu Vertreibungen führt, ist der Zusammenhang nicht immer klar.
In einer Zeit, in der Veränderungen in unseren Städten in einem beispiellosen Tempo voranschreiten, haben Forscher einen innovativen Ansatz gefunden, um die visuellen Spuren ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten