Früherer Tod

Indien: Dicke Luft verkürzt Leben um drei Jahre

publiziert: Montag, 23. Feb 2015 / 11:09 Uhr
Laut der WHO lagen 2013 insgesamt 13 der weltweit am stärksten belasteten Städte in Indien. (Symbolbild)
Laut der WHO lagen 2013 insgesamt 13 der weltweit am stärksten belasteten Städte in Indien. (Symbolbild)

Neu-Delhi - Über die Hälfte der Inder lebt in Regionen, in denen die Luft so stark verschmutzt ist, dass jeder 3,2 Jahre seiner Lebenserwartung einbüsst.

3 Meldungen im Zusammenhang
Zu diesem Fazit kommt die University of Chicago in Kooperation mit den Universitäten Yale und Harvard. 660 Mio. Inder könnten rund 2,1 Mrd. Jahre als Folge der Luftverschmutzung verlieren - eine enorme Belastung für die Wirtschaft.

Mega-Problem Neu-Delhi

Laut Michael Greenstone von der University of Chicago schränkt die Luftverschmutzung das Wachstum ein, indem sie zu einem früheren Tod führt. Laut der WHO lagen 2013 insgesamt 13 der weltweit am stärksten belasteten Städte in Indien. Besonders belastet ist Neu-Delhi. Die Regierung hat jedoch einem Bericht der «New York Times» nach die wirtschaftliche Entwicklung zur obersten Priorität erklärt und angekündigt, dass die Nutzung von Kohle in den nächsten fünf Jahren verdoppelt werden soll.

Eine Reihe von Studien zeigt bereits, dass die Kosten durch die schlechte Luftqualität erheblich sind. Forscher haben nachgewiesen, dass die Probleme mit der Luftverschmutzung die landwirtschaftliche Produktion um ein Drittel verringern könnten. Dies wäre ein Grund, warum die Weizen- und Reisernten in Indien derzeit nach Jahrzehnten des Wachstums auf dem gleichen Stand bleiben oder in manchen Bundesstaaten sogar zurückgehen.

Regierung massiv gefordert

Laut den Autoren einer anderen Analyse sollte Indien die Überwachung der Luftqualität verbessern. Ein System mit zivilrechtlichen Geldstrafen für die grössten Verursacher wird angeregt. Auch sollte der Handel mit Verschmutzungsrechten eingeführt werden. Jahrelang scheint Indien sich dieser Umweltprobleme nicht bewusst gewesen zu sein. Eine konzentrierte Medienkampagne scheint das seit dem vergangenen Jahr aber langsam zu ändern.

(flok/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Düsseldorf/Basel - Luftverschmutzung führt direkt zu einem Abbau kognitiver ... mehr lesen
Feinstaub und andere Schadstoffe können über den Geruch ins zentrale Nervensystem des Menschen gelangen.
Die Weltgesundheitsorganisation WHO bescheinigte Neu Delhi in diesem Jahr die durchschnittlich höchste Feinstaubbelastung von 1600 untersuchten Städten weltweit. (Symbolbild)
Neu Delhi - In Indien hat ein Gericht die Regierung wegen der «jeden Tag schlimmer werdenden» Luftverschmutzung in der Hauptstadt Neu Delhi kritisiert. Es sei die «gesetzliche ... mehr lesen
Achtens Asien Die Chinesische Umwelt-Krise treibt ... mehr lesen 1
Soll- und Ist-Zustand in Peking: Ob da eine Versicherung helfen kann? Oder gar künstlicher Regen?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
In den letzten 12 Monaten hat der ETH-Rat insgesamt 23 Frauen und 21 Männer neu ernannt, was einem Frauenanteil von 52 % entspricht.
In den letzten 12 Monaten hat der ETH-Rat ...
Der ETH-Rat hat an seiner Sitzung vom 22./23. Mai 2024 auf Antrag des Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, und des Präsidenten der EPFL, Prof. Dr. Martin Vetterli, insgesamt 7 Professorinnen und 10 Professoren ernannt, 5 Personen den Titel Professorin oder Professor und 3 Personen den Titel Professor of Practice verliehen. mehr lesen 
Wie beeinflussen Zinsen den Wohnungsmarkt und die Bautätigkeit? In der Studie «Zinsanstieg: Effekte auf Wohnungsbau und -preise» werden diese ... mehr lesen  
Leitzinsen, Renditen auf Bundesobligationen und Hypothekarzinsen spielen eine entscheidende Rolle für den Bau- und Immobilienmarkt.
Händler Kontrollschild aus Graubünden mit dem «U» am Ende.
Publinews Schon einmal bemerkt, dass es auf Schweizer Kennzeichen neben dem Kantonskürzel und der Nummer auch solche ... mehr lesen  
eGadgets Das Paul Scherrer Institut hat eine innovative Methode entwickelt, um historische Tonbänder auf schonende Weise zu digitalisieren. Durch den ... mehr lesen  
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 14°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 11°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 13°C 20°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten