Informatikstörung bei der Post
publiziert: Dienstag, 7. Okt 2003 / 20:20 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 7. Okt 2003 / 23:52 Uhr

Bern - Das Informatiksystem der Post ist durch einen Computerwurm erheblich gestört worden. Das Internet-Portal der Post (www.post.ch) funktionierte nur teilweise, der elektronische Zahlungsverkehr via yellownet gar nicht mehr.

Das Informatiksystem der Post ist erheblich gestört worden.
Das Informatiksystem der Post ist erheblich gestört worden.
Ein- und Auszahlungen am Postschalter und an den Postomaten waren nur mit Einschränkungen möglich. Erst am Abend gelang es Spezialisten, den Wurm zu isolieren, wie Post-Sprecherin Liselotte Spengler sagte. Danach funktionierten alle kundenrelevanten Operationen wieder.

Lediglich in der Administration gab es am Abend noch Probleme. Laut Spengler lief aber die Tagesverarbeitung wieder. Verarbeitung und Zustellung von Paketen und Briefen seien gewährleistet. Es könne aber zu Verspätungen kommen.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Netzwerk wegen Computerproblemen in Mitleidenschaft gezogen wird, wie Post-Sprecher François Tissot-Daguette sagte. Es handle sich aber nicht um das gleiche Virus wie früher. Dieses Mal sei erstmals die Kundschaft betroffen gewesen.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche viel effizienter zusammenarbeiten.
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen ...
Publinews Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zum Erfolg, das wusste schon Steve Jobs. Wie stark die Abhängigkeiten sind, steht im druckfrischen Report von Adobe «Digitale Trends 2021». mehr lesen  
Gestern gab YouTube bekannt, dass es einen grossen Teil der YouTube Originals, die Originalinhalte wie Serien, Bildungsvideos, Musik und Prominentenprogramme produzieren, zurückfahren wird. Robert Kyncl, Chief Business Officer von YouTube, gab die Änderungen in einer Erklärung auf Twitter bekannt. mehr lesen  
Publinews Wenn Sie Ihre Sichtbarkeit im Onlineshop erhöhen wollen, müssen Sie Ihren Shop für die Suchmaschinen optimieren. Das geht am besten so: mehr lesen  
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google des US-Konzerns Alphabet. mehr lesen  
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
eGadgets Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
St. Gallen -3°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten