Iran protestiert offiziell gegen Anti-Islam-Film

publiziert: Sonntag, 30. Mrz 2008 / 16:57 Uhr

Teheran/Brdo - Der Iran hat offiziell gegen den anti-islamischen Film des rechten Niederländers Geert Wilders protestiert. Das Aussenministerium in Teheran bestellte die Botschafter der Niederlanden und Sloweniens ein.

Das Azadi-Monument in Teheran.
Das Azadi-Monument in Teheran.
7 Meldungen im Zusammenhang
Dies berichtete das iranische Staatsradio. Slowenien hält zurzeit die EU-Ratspräsidentschaft inne. Die EU distanziert sich vom Video: Alle 27 EU-Aussenminister unterstützten die Regierung in Den Haag in ihrer Zurückweisung des Filmes, hiess es in einer Erklärung nach einem EU-Treffen am Samstag im slowenischen Brdo.

Der Iran bezeichnete den Film des niederländischen Abgeordneten als beleidigend und abscheulich. Die Regierung in Teheran forderte die EU auf, weitere Präsentationen des Videos zu verhindern.

EU distanziert sich

Die EU erklärte, zu unrecht setze der Film den Islam mit Gewalt gleich. Die überwiegende Mehrheit der Muslime lehne Extremismus und Gewalt ab. Die Produktion des Films sei zwar grundsätzlich vom Recht auf freie Meinungsäusserung gedeckt, erklärten die Aussenminister.

Allerdings sollte auch bei der Meinungsfreiheit dem Glauben Anderer Respekt gezollt werden. «Das Problem ist nicht Religion, sondern der Missbrauch von Religion als Vorwand für Hass und Intoleranz.»

TV-Sendern weigern sich

In dem Video werden unter anderem Bilder von den Anschlägen am 11. September 2001 mit Zitaten aus dem Koran unterlegt. Weil Fernsehsender den Film nicht ausstrahlen wollten, stellte Wilders, Chef der rechten Freiheitspartei, ihn am Donnerstag ins Internet.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Den Haag - Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders muss wegen seines ... mehr lesen
Geert Wilders hatte seinen Film «Fitna» im vergangenen Jahr ins Internet gestellt.
Washington - Die USA haben dem Iran vorgeworfen, weltweit nach wie vor ... mehr lesen
Iran steht noch immer zuoberst auf der US-Liste.
Den Haag - Die antiislamischen Attacken des niederländischen Politikers Geert Wilders sind nicht rechtswidrig und vom Recht auf freie Meinungsäusserung geschützt. Damit lehnte ein Richter in Den Haag den Verbotsantrag einer muslimischen Organisation ab. mehr lesen 
Den Haag - Die Website liveleak.com hat den islamfeindlichen Film des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders wegen Drohungen von ihrem Web-Server genommen. mehr lesen  2
Weitere Artikel im Zusammenhang
Den Haag - Der islamfeindliche niederländische Politiker Geert Wilders hat seinen seit langem angekündigten Film über den Koran im Internet veröffentlicht. In den Niederlanden herrscht wegen des Films seit Wochen höhere Alarmbereitschaft. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto ...
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler Fototagen die Ausstellung «Give us this Day» des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi, Gewinner des Taurus Prize for Visual Arts 2019. mehr lesen  
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 0°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -6°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern -2°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten