Iran rechnet nicht mit Angriff der USA
publiziert: Samstag, 12. Jul 2008 / 10:21 Uhr / aktualisiert: Samstag, 12. Jul 2008 / 10:38 Uhr

Teheran - Der Iran erwartet im Atomstreit mit dem Westen nach eigenen Angaben keinen Angriff der USA oder Israels. Keines dieser Länder wolle in eine neue Nahost-Krise verwickelt werden, sagte Aussenminister Manuchehr Mottaki.

Manuchehr Mottaki gibt sich gelassen.
Manuchehr Mottaki gibt sich gelassen.
8 Meldungen im Zusammenhang
Israel habe immer noch mit den Folgen des Kriegs mit der libanesischen Hisbollah 2006 zu kämpfen und die USA verfügten nicht über die Kapazitäten, einen erneuten Konflikt am Golf zu beginnen. Sollte der Iran dennoch angegriffen werden, werde das Land mit voller Wucht zurückschlagen, erklärte Mottaki gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Irna.

Der Westen wirft dem Iran vor, heimlich Atomwaffen zu entwickeln, was dieser jedoch bestreitet. Die USA streben nach eigener Darstellung eine diplomatische Lösung des Konflikts an, haben einen Militärschlag aber nicht ausgeschlossen. Israel hat erklärt, es werde verhindern, dass der Iran zu einer Atommacht werde.

Übungen der israelischen Luftwaffe im vergangenen Monat hatten Spekulationen über Angriffspläne auf iranische Atomanlagen aufkommen lassen. Verschärft haben sich die Spannungen durch iranische Raketentests in dieser Woche.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ankara/Washington/Teheran - Vor ... mehr lesen
Sieht den Iran nicht als ewigen Feind: Condoleezza Rice.
Starke Worte von Mahmud Ahmadinedschad.
Teheran - Der Iran hat seine ... mehr lesen
Washington - Rätsel um die jüngsten iranischen Raketentests: Ein von den ... mehr lesen
Es gibt Rätsel um die jüngsten iranischen Raketentests. (Archivbild)
Die Reichweite der Schahab-3-Rakete geht bis nach Israel.
Teheran - Die iranischen ... mehr lesen
Etschmayer Man wartet schon lange darauf, doch bisher haben sich alle Hinweise, dass es bald soweit sein könnte, als falsch erwiesen. Der US-Angriff auf den Iran ... mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Vancouver - E-Mails, die einen ... mehr lesen
Am besten sofort löschen.
Russlands UN-Botschafter relativierte die Aussagen des Kremls.
Prag - Im Streit um die US-Raketenabwehrpläne in Osteuropa hat Russland den Ton verschärft: Die russische Führung droht mit einer militärischen Reaktion. mehr lesen 46
Washington - Iran sieht im Atomstreit ... mehr lesen
Der iranische Aussenminister Manuchehr Mottaki findet die Verhandlungsatmosphäre wesentlich besser als vorher.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Psychopath, sondern ein der Realität verpflichteter Diktator: Kim Jong-un.
Kein Psychopath, sondern ein der Realität verpflichteter ...
Achtens Asien Kim Jong-un ist ein Meister der Propaganda und (Selbst)Inszenierung. Nach vier Jahren an der Macht liess er sich nun am VII. Kongress der Koreanischen Arbeiterpartei zum Vorsitzenden krönen. mehr lesen  
Beseitigung von «Hindernissen»  Teheran - Der Iran und die EU wollen «Hindernisse» bei der Umsetzung des Atomabkommens beseitigen, von dem sich Teheran «spürbare» ... mehr lesen  
Brief an UNO  New York - Mehrere westliche Staaten haben die jüngsten iranischen Raketentests in einem ... mehr lesen  
Die USA, Deutschland, Frankreich und Grossbritannien rufen den rat auf Massnahmen zu ergreifen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 12°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 14°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 13°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten