Israel konterte Irlands Blitzstart

publiziert: Samstag, 4. Jun 2005 / 23:05 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 5. Jun 2005 / 09:18 Uhr

Die Favoriten der Schweizer WM-Qualifikationsgruppe neutralisieren sich weiterhin - die WM rückt für die Schweiz in greifbare Nähe.

Zwar schoss Robbie Keane ein Tor, zum Sieg reichte es den Iren aber nicht. (Bild: Archiv)
Zwar schoss Robbie Keane ein Tor, zum Sieg reichte es den Iren aber nicht. (Bild: Archiv)
2 Meldungen im Zusammenhang
Irland musste sich trotz eine frühen 2:0-Führung daheim gegen Israel mit der Punktteilung zufrieden geben.

Israel bestätigte an der Lansdowne Road, ein seriöser Kandidat für die WM-Qualifikation zu sein. Im Hinspiel gegen Irland hatten die Israelis in der Nachspielzeit einen 0:1-Rückstand noch aufgeholt, in Dublin erholten sie sich von dem 0:2 rasch und schafften noch vor der Pause durch Tore von Avi Yechiel (39.) und Avi Nimni (45.), der in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen Foulpenalty verwertete, den Ausgleich.

Die Gäste verdarben den Iren mit ihrer Aufholjagd einen nicht erwarteten Blitzstart. Nationalcoach Brian Kerr hatte von seiner Mannschaft Geduld gefordert, diese legte aber mit einem Sturmlauf los.

Rasch in Führung gegangen

Innert zwölf Minuten hatten die "Boys in Green" die Überraschungsmannschaft der Gruppe 4 in schwerer Rücklage gebracht. Nach sieben Minuten zirkelte der Rechtsverteidiger Ian Harte einen Freistoss in die Maschen und nur fünf Minuten später doppelte Robbie Keane mit seinem 25. Tor im 60. Länderspiel nach.

Israel agierte lange äusserts passiv. Erst der Anschlusstreffer mittels Kopfball nach einer Flanke von Benayoun brachte ein wenig Leben ins Spiel. Und in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam Israel sogar zum unverhofften Ausgleich, nachdem Benayoun, gegen die Schweiz Doppeltorschütze, im Strafraum gefoult worden war.

Die Überlegenheit der Iren nahm in der zweiten Halbzeit noch zu, doch Damien Duff (48. und 81.) sowie John O´Shea vergaben erstklassige Möglichkeit zur Entscheidung. Zu allem Unglück sah Andy O´Brien in der hitzigen Schlussphase nach einer Provokation von Israels Goalie Awat noch die Rote Karte.

Irland - Israel 2:2 (2:2)

Lansdowne Road, Dublin. - 36´000 Zuschauer. - SR Vassaras (Grie). - Tore: 6. Harte 1:0. 12. Robbie Keane 2:0. 39. Yechiel 2:1. 45. Nimni (Foulpenalty) 2:2.

Irland: Given; Harte, Cunningham, O´Brien, O´Shea; Duff, Kilbane, Holland (27. Kavanagh), Reid (64. Doherty); Robbie Keane, Morrison.

Israel: Awate; Benado, Keise, Gershon, Saban, Yechiel; Nimni, Tal, Suan; Benayoun, Katan (66. Balali/79. Golan).

Bemerkungen: Irland ohne Roy Keane, Carr (beide gesperrt), Finnan, Maybury und Dunne (alle verletzt). Israel ohne Ben Haim und Badir (beide gesperrt). 83. Rote Karte gegen O´Brien.

Tabelle, Gruppe 4:

1. Schweiz 6/12. 2. Israel 7/11. 3. Irland 6/10 (9:4). 4. Frankreich 6/10 (5:1). 5. Färöer 5/1. 6. Zypern 6/1.

(mo/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Topmannschaften Holland und ... mehr lesen
Jan Koller und seine Teamkollegen deklassierten Andorra gleich mit 8:1.
Alex Frei erzielt den wichtigen Treffer zum 2:1.
Die Schweiz gewann in der ... mehr lesen
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. Brasilien rutscht durch ein 2:2 in Paraguay auf Platz 6 ab. mehr lesen  
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen immer unwahrscheinlicher. Das Team von Heinz Moser bleibt nach dem 1:1 in Thun gegen England weiterhin drei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. mehr lesen  
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten ... mehr lesen
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -5°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern -4°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern -4°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano -1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten