BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Euro2000

Italiener entzauberten die Oranjes - Holländer verschossen 5 Penaltys

publiziert: Donnerstag, 29. Jun 2000 / 20:54 Uhr / aktualisiert: Freitag, 30. Jun 2000 / 11:40 Uhr

Amsterdam - Italien steht an der Euro 2000 gegen Frankreich im Final. Die Italiener entzauberten die Holländer. Nach einem Platzverweis mussten sie sich 86 Minuten lang dem Ansturm der Oranjes erwehren. Die Holländer verschossen im Spiel zwei Penaltys durch Kluivert und Frank de Boer. Nach der Verlängerung stand es noch immer 0:0. Penaltyschiessen. Die Holländer verschossen gleich drei Elfmeter. Italien gewann 3:1 - und jubelt.

Italiens Goali Toldo jubelt: er hielt drei Elfmeter
Italiens Goali Toldo jubelt: er hielt drei Elfmeter
Für die Holländer, die zuvor 13 Turniertore geschossen hatten, war das italienische Tor wie zugenagelt. Eine besonders tragische Figur war der Weltklasse-Innenverteidiger Frank de Boer, der auch mit dem ersten Versuch im Penaltyschiessen am italienischen Helden Toldo scheiterte.

Nach de Boer vergaben auch noch Stam, der darüberschoss, sowie Bosvelt, gegen den Toldo seinen dritten Elfmeter hielt. Für Italien dagegen trafen die ersten drei Schützen, nämlich Di Biagio sowie die eingewechselten Pessotto und Totti. Di Biagio hatte noch vor zwei Jahren im WM-Viertelfinal gegen Frankreich den entscheidenden Penalty verschossen. Holland ist nun an den letzten fünf grossen Turnieren seit 1992 viermal nach Elfmeterschiessen ausgeschieden. Auch die Italiener haben an sich eine unrühmliche Shoot-out-Vergangenheit hinter sich: Sie verloren auf diese Weise den WM-Halbfinal 1990, den WM-Final 1994 und den WM-Viertelfinal 1998.

Holländer rannten gegen Beton

Die Holländer hatten lange Zeit alle Trümpfe auf ihrer Seite. Ab der 34. Minute spielten sie nach einer gelb-roten Karte gegen Italiens Mittelfeldspieler Zambrotta mit einem Mann mehr. Und sie bekamen die zwei erwähnten Foulpenalties zugesprochen. In der ersten Penaltyszene hatte der deutsche Schiedsrichter Merk ein klar ersichtliches Halten von Nesta an Kluivert geahndet. Der zweite, von Iuliano an Davids verursachte Elfmeter war unumstritten. Die Holländer hatten ihre stärkste Phase in der ersten halben Stunde, als noch elf gegen elf spielten. Sie schnürten den Gegner in dessen Platzhälfte ein und hatten die beste Gelegenheit nach einer Viertelstunde, als Bergkamp seinen Gegensspieler Iuliano versetzte und nur den Pfosten traf. Nach dem ersten verschossenen Penalty verloren die Holländer den Faden etwas. Die Stürmer Kluivert bei Nesta und Bergkamp bei Iuliano waren meistens gut aufgehoben.

Italiener hatten die beste Chance

Die Italiener, bei denen Del Piero im Angriff erstmals von Anfang an anstelle von Totti zum Einsatz kam, zogen ihr Defesivkonzept konsequent durch. Und obwohl sie nur selten vor Hollands Goalie van der Sar auftauchten, kamen sie aus dem Spiel heraus zur besten Chance überhaupt. Nach einem Konter tauchte der eingewechselte Delvecchio in der 100. Minute allein vor van der Sar auf. Der holländische Goalie verhinderte dabei mit einer Fussabwehr das mögliche Golden Goal der Italiener.

Italien - Holland 0:0 nach Verlängerung

Italien 3:1-Sieger im Penaltyschiessen

ArenA, Amsterdam. -- 50 000 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Merk (De). -- Penaltyschiessen: Di Biagio 1:0, Frank de Boer (Toldo hält); Pessotto 2:0, Stam darüber; Totti 3:0, Kluivert 3:1; Maldini (van der Sar hält), Bosvelt (Toldo hält).

Italien: Toldo; Cannavaro, Nesta, Iuliano; Zambrotta, Di Biagio, Albertini (78. Pessotto), Fiore (83. Totti), Maldini; Inzaghi (67. Delvecchio), Del Piero.

Holland: Van der Sar; Bosvelt, Stam, Frank de Boer, Van Bronckhorst; Overmars, Davids, Cocu (95. Winter), Zenden (78. Van Vossen); Kluivert, Bergkamp (87. Seedorf).

Bemerkungen: Italien ohne Conte (verletzt). Holland ohne Numan (verletzt). 39. Toldo hält Foulpenalty von Frank de Boer. 62. Kluivert schiesst Foulpenalty an den Pfosten. 15. Pfostenschuss Bergkamp. 34. Gelb-Rote Karte gegen Zambrotta. Verwarnungen: 17. Iuliano (Foul), 28. Zenden (Schwalbe), 38. Toldo (Reklamieren), 45. Maldini (Foul), 50. Davids (Foul), 75. van Bronckhorst (Foul). 90. Di Biagio (Foul). 94. Stam (Foul).

(ba/news.ch)

Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch ... mehr lesen
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Körper fit und gesund bleibt. Aber das Interesse liegt nicht nur in der aktiven Teilnahme am Sport, sondern auch an der passiven Teilnahme und zwar als Zuschauer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
St. Gallen 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten