Gefahr für die Lunge
Jeansmarken pfeifen auf Sandstrahl-Verbot
publiziert: Montag, 2. Apr 2012 / 09:37 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Apr 2012 / 10:09 Uhr
Unter hohem Druck wird durch das Aufbringen von Abriebteilchen die Jeans weicher gemacht, geformt und gereinigt.
Unter hohem Druck wird durch das Aufbringen von Abriebteilchen die Jeans weicher gemacht, geformt und gereinigt.

Wien - Die Ausbleichung von Jeans mittels der Sandstrahl-Technik, die für Arbeiter aus Zulieferbetrieben extrem gesundheitsschädlich ist, wird von den Markenfirmen weiter geduldet. Das zeigt die Clean Clothes Kampagne CCK im Bericht «Tödliche Jeans», für den Recherchen in Zulieferbetrieben Bangladeschs durchgeführt wurden.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Bericht über sandstrahlen
Bericht über sandstrahlen
doku.cac.at

«Die Designvorgaben sollten so angepasst werden, dass Sandstrahlung unnötig ist. Zudem muss das Sandstrahl-Verbot strenger überprüft werden», fordert Clean-Clothes-Experte Philip Doyle gegenüber pressetext.

Gefahr für die Lunge

Sandstrahlung ist die Technik, mit denen Jeanshosen weicher gemacht, geformt und gereinigt werden und dadurch den «Vintage-» bzw. «Used-Look» erhalten. Unter hohem Druck wird durch das Aufbringen von Abriebteilchen die Jeans weicher gemacht, geformt und gereinigt. 2005 machten türkische Ärzte publik, dass dies für die durchführenden Arbeiter schlimme Folgen hat: Der Quarzstaub in der Fabriksraum-Luft sorgt für Atemprobleme und chronischen Husten, was bei längerer Aussetzung oft auch zu tödliche Krankheiten Silikose oder Lungenkrebs führet.

Aufgrund des Drucks der Öffentlichkeit erliessen viele Marken Sandstrahl-Verbote, und zahlreiche europäische Länder setzten strikte Regelungen durch. Das Problem besteht jedoch weiterhin, da die Produktion bloss anderswo stattfindet und die Technik weiterhin anwendet, zeigen die aktuellen Recherchen. Nicht nur die manuelle Durchführung, sondern auch die maschinelle ist schädlich, da die eingesetzten Kabinen undicht sind und den Sand noch immer freikommen lassen. Arbeitern zufolge gleichen die Fabriksräume «einer Wüste während eines Sandsturms».

Verbot bisher nur Alibi

Die Interviews von 73 Arbeitern aus sieben bangladeschischen Fabriken sowie mit Branchenexperten zeigten, dass allein an den untersuchten Produktionsstandorten Markenjeans wie H&M, Levi's, C&A, Esprit, Lee, Zara und Diesel weiterhin hergestellt werden. Alle angeführten Firmen behaupten, die Sandstrahltechnik nicht mehr anzuwenden. Dolce & Gabbana hat sich bislang geweigert, auf die Sandstrahltechnik zu verzichten.

Bericht «Tödliche Jeans» finden Sie oben bei den Links.

(knob/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Sandgestrahlte Jeans werden bald aus vielen Schweizer Modegeschäften ... mehr lesen
Die Sandstrahltechnik lässt neuen Jeansstoff absichtlich alt und getragen aussehen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den vergangenen Jahren derart stark gewachsen.
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist in den ...
Publinews Ein gesunder Lebensstil ist in unserer hektischen immer wichtiger geworden. Um so einen Lebensstil pflegen zu können, ist Planung notwendig. Je detaillierter und konkreter so ein Plan aussieht, desto leichter lässt er sich dann auch in die Tat umsetzen. mehr lesen  
Publinews Wer von Natur aus, wegen einer Krankheit oder eines Unfalls keine ästhetischen Brüste hat, kann darunter stark leiden. Um das Schönheitsideal zu erfüllen, können ... mehr lesen  
Ob Schönheitsoperationen notwendig sind, liegt im Auge des Betrachters.
In der Schweiz ist der Radonanteil mit rund 8 % bis 9 % fast doppelt so hoch wie in Deutschland. Bild: Zermatt.
Publinews Schutz vor Radon in Gebäuden  Die Schweiz ist in Europa das am stärksten von Radon betroffene Land. Der Grund dafür sind die zerklüfteten Bergregionen ... mehr lesen  
Publinews Wer kennt das nicht? Man hat einen anstrengenden Tag hinter sich und als Belohnung wartet der Heisshunger auf Süsses auf einen. mehr lesen  
Wer kennt das nicht: Heisshunger auf etwas Süsses?
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Basel 13°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
St. Gallen 11°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Bern 14°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt, wenig Regen
Luzern 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 15°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt, wenig Regen
Lugano 18°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten