Zahl leicht gesunken

Jeden Tag landen 62 Tiere im Heim

publiziert: Dienstag, 27. Aug 2013 / 11:59 Uhr
Mehr als die Hälfte der im vergangenen Jahr aufgenommenen Tiere sind Katzen.
Mehr als die Hälfte der im vergangenen Jahr aufgenommenen Tiere sind Katzen.

Basel - Schweizer Tierheime haben im 2012 pro Tag im Schnitt 62 Tiere aufgenommen. Das zeigt die Tierschutzstatistik des Schweizer Tierschutzes. Insgesamt landeten letztes Jahr 22'713 Katzen, Nager und andere Tiere in Heimen und Auffangstationen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Während die Zahl insgesamt leicht sank, nahmen die Heime mehr Reptilien, Vögel und Fische auf. Die Zahl der aufgenommenen Tiere ging damit im Vergleich zum Vorjahr leicht um 1 Prozent zurück. Eine Trendwende sei aber nicht in Sicht, teilte der Schweizer Tierschutz (STS) am Dienstag mit.

Besonders häufig landen Katzen in Tierheimen: Sie machten wie bereits im Vorjahr mehr als die Hälfte der im vergangenen Jahr aufgenommenen Tiere aus. Die Zahl aufgenommener Hunde (3144) und Nager (2729) ging hingegen deutlich zurück.

Markant zugenommen (+14 Prozent) hat die Anzahl anderer Tiere wie Reptilien, Vögel und Fische, die in Tierheimen landeten. Sie machen nach den Katzen mit 4395 Tieren die zweitgrösste Gruppe aus.

Mehr als die Hälfte der Tiere kamen ins Heim, weil ihre Besitzer sie dort abgaben. 37 Prozent waren Findeltiere, 5 Prozent der Tiere waren beschlagnahmt und dann ins Tierheim gebracht worden. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl der beschlagnahmten Tiere in Tierheimen deutlich an (+45 Prozent).

Mehr Tiere können zurück zu ihrem Besitzer

Über die Hälfte der aufgenommenen Tiere konnten letztes Jahr in ein neues Zuhause vermittelt werden. Mehr als 2400 Tiere - und damit 22 Prozent mehr als im Vorjahr - wurden an ihre ursprünglichen Besitzer zurückgegeben. 1898 Tiere verstarben in Tierheim-Obhut oder mussten eingeschläfert werden.

Für die Tierschutzstatistik 2012 wurden die Daten von 64 Tierschutzvereinen ausgewertet, die dem Schweizer Tierschutz STS angeschlossenen sind.

(fajd/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - In der Schweiz sind 2013 erstmals seit Jahren etwas weniger Tiere in den ... mehr lesen
Die Zahl beschlagnahmter Heimtiere hat sich um 34 Prozent auf mehr als 1500 Tiere erhöht. (Symbolbild)
Der Schweizer Tierschutz (STS) prangert den ungenügenden Schutz von Versuchstieren an. (Archivbild)
Bern - Der Schweizer Tierschutz (STS) prangert den ungenügenden Schutz von Versuchstieren an. Gemäss einer Umfrage steigt das Missbehagen der Bevölkerung gegenüber Tierexperimenten mit der ... mehr lesen
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Für einen starken rechtlichen Tierschutz!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Zollmuseum in Cantine di Gandria am Luganersee.
Das Zollmuseum in Cantine di Gandria am Luganersee.
Import Migration und Artenschutz im Fokus  Das Schweizerische Zollmuseum hat seine Pforten wieder für Besucher geöffnet. In dieser Saison können Gäste zwei spannende Neuerungen entdecken. mehr lesen  
Drogerie News Vegane Kosmetik ist ein Trend, der immer mehr Anhänger findet. Doch was bedeutet es eigentlich, wenn ein ... mehr lesen  
Der globale Markt für vegane Kosmetik wird bis 2027 auf 20,8 Milliarden US-Dollar ansteigen.
Fischforscher:innen bei der Electrobefischung.
Dübendorf - Eine gross angelegte Bestandsaufnahme in Schweizer Bächen hat über 50 Fischarten erfasst. Erstmals wurde auch bei Kleinfischen wie der Groppe ... mehr lesen  
Das Plankton in Gewässern bildet ein Netzwerk mit unzähligen Interaktionen, das dem gesamten Gewässerökosystem Stabilität verleiht. Dank eines einzigartigen Datensatzes aus zehn ... mehr lesen
Die Erwärmung der Seen reduziert die Interaktionen in Planktonnetzwerken - im Bild sieht man eine Mikroskopaufnahme einer Planktongemeinschaft aus dem Greifensee.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 6°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee Schneeregenschauer
Bern 0°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 0°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten