BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Jetzt drohen die Russen als Gegner
publiziert: Montag, 12. Mai 2008 / 07:53 Uhr

An der WM in Kanada meldete sich Schweden mit einem 5:3-Erfolg über Tschechien zurück. Als Folge des schwedischen Sieges droht der Schweiz nun Russland als Viertelfinalgegner.

Die Russen sind für viele der Titelfavorit.
Die Russen sind für viele der Titelfavorit.
2 Meldungen im Zusammenhang
Tschechien dominierte zwar die Partie gegen Schweden, vermochte aber nie in Führung zu gehen.

Dreimal glichen die Tschechen Rückstände aus, auf Patric Hörnqvists 4:3 fünf Minuten vor dem Ende fanden sie indessen keine Antwort mehr.

Das 5:3 gelang Marcus Nilson 26 Sekunden vor Schluss ins leere Tor.

Schlechtere Tordifferenz

Schwedens Sieg hat zur Folge, dass in der Tabelle nun Tschechien, Schweden und die Schweiz alle neun Punkte aufweisen.

Wenn Russland am Pfingstmontag die Schweiz in 60 Minuten besiegt, dürfen sie als Belohnung in den Viertelfinals vom Mittwoch nochmals gegen das Krueger-Team spielen.

Die Schweiz würde wegen der schlechteren Tordifferenz aus den Direktbegegnungen die Zwischenrunde nur auf Platz 4 beenden.

Strafenflut

Eine Strafenflut gab es in der Partie Finnland - USA (3:2). Drei Spieldauer-, drei Matchstrafen und total 202 Strafminuten sprachen die russischen Referees Bulanow und Poljakow aus.

Die USA führten bis zur 43. Minute 2:0, ehe Ville Koistinen, Teemu Selänne und Mikko Koivu die Partie kippten.

Resultate:
Gruppe E (Québec City): Schweden - Tschechien 5:3 (0:0, 2:2, 3:1). -- Rangliste: 1. Russland 4/10. 2. Schweiz 4/9. 3. Schweden 5/9. 4. Tschechien 5/9. 5. Weissrussland 4/2. 6. Dänemark 4/0. -- Gruppe F (Halifax): Finnland - USA 3:2 (0:0, 0:2, 3:0). -- Rangliste (4 Spiele): 1. Kanada 12. 2. Finnland 11. 3. USA 6. 4. Norwegen 4. 5. Lettland 3. 6. Deutschland 0.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum Abschluss der Vorrunde trifft ... mehr lesen
Ralph Kruegers Team muss vielleicht gleich zwei Mal gegen die Russen antreten.
Die Schweizer hatten gegen die Dänen immer wieder Grund zu jubeln.
Das Eishockey-Nationalteam hat in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben - doch gelingt dies nur in den seltensten Fällen. Für eine gute Arbeit sind jedoch regelmässige Erholungsphasen notwendig, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Was für die Erholung notwendig ist, zeigen wir hier. mehr lesen  
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen ... mehr lesen  
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Individuelle Trainingsziele.
Publinews Für den sportlichen Ausgleich im Berufsalltag stehen dem sportbegeisterten Menschen eine Reihe von Möglichkeiten ins Haus. Wie Sie den ... mehr lesen  
Ein Fernsehspot, ein kleiner Einschnitt vor einem Film im Kino oder die Gestaltung klassischer Werbeplakate - all das waren vor Corona noch die gängigsten und auch beliebtesten Werbeformate unserer Zeit. mehr lesen
Plakatwerbung.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen -3°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Bern -4°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Luzern -3°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf -4°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Lugano 4°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten