Rock/Pop
Joe Cocker begeistert am Summerdays-Festival in Arbon
publiziert: Sonntag, 25. Aug 2013 / 09:55 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 25. Aug 2013 / 16:56 Uhr
Höhepunkt des Openairs am Ufer des Bodensees war Joe Cocker. (Archivbild)
Höhepunkt des Openairs am Ufer des Bodensees war Joe Cocker. (Archivbild)

Arbon TG - Das 5. Summerdays-Festival auf dem Quai in Arbon hat am Freitagabend 12'000 und am Samstag 11'500 Musikfans angelockt. Höhepunkt des Openairs am Ufer des Bodensees war Joe Cocker. Im Gegensatz zu anderen Rockveteranen hat der 69-jährige Cocker viel Energie.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Joe CockerJoe Cocker
Die Macher des Summerdays-Festival setzen seit Jahren auf die gleiche Programmgestaltung - mit Erfolg: Am Freitagabend ein Lineup mit bekannten Rockveteranen, am Samstag dann viele Schweizer Bands und eine oder zwei ausländische Formationen für jüngeres Publikum.

So drängten denn am frühen Freitagabend viele graumelierte Musikfans erwartungsvoll vor die idyllisch gelegene Bühne am See um sich «Nazareth» anzuhören. Doch das Konzert der Schotten dauerte gerade drei Songs: Sänger Dan McCafferty erlitt einen Schwächeanfall; er musste aufgeben und von der Summerdays-Bühne gestützt werden.

Doch die Schweizer Hardrocker Krokus um Bandleader Chris von Rohr liessen Nazareth vergessen. Sie heizten dem Puplikum ein und bereiteten es vor auf Joe Cocker. Der britische Woodstock-Veteran und seine gut eingespielte Band begeisterten die Fans dann vollends - mit ehrlichem Blues-Rock, mit Power, mit musikalischem Können.

Der Samstag gehörte einem etwas jüngeren Publikum. Teenager lösten die erfahrenen Musikfans des Freitags ab. Adrian Stern, Seven und 77 Bombay Street konnten dem Publikum gefallen, genau so wie Sunrise Avenue aus Finnland. Headliner am Samstag: Die Fantastischen Vier.

Mit HipHop und Rap legten die Stuttgarter eine fulminante Bühnenshow hin. Dem Publikum hat es gefallen. Eine Welle der Begeisterung wie Cocker am Freitag vermochten «Fanta 4» allerdings nicht auszulösen.

An ihrem Konzept mit Veteranen und Schweizer Bands werden die Summerdays-Macher auch 2014 festhalten. Sie holten das Festival 2009 via Jonschwil SG und Tufertschwil SG an den Bodensee nach Arbon TG. Dort haben sich die «Summerdays» etabliert. Und kaum ein Interpret, der auf der Bühne steht, lässt die einzigartige Location unerwähnt.

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Schwerer Schlag für die ... mehr lesen
Der finnische Exportschlager Sunrise Avenue kehrt ans SummerDays Festival zurück.
Openair-Festivalnews Mit der erfolgreichen finnischen Rockband Sunrise Avenue veröffentlichen die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, London, heute.
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, ...
Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, im heutigen Nobelviertel Chelsea ein Kleidergeschäft zu eröffnen, das einen bleibenden Einfluss auf die Mode der späten Siebziger- und Achtzigerjahre haben sollte. Ihre Boutique benannten sie nach dem Chuck-Berry-Song «Let It Rock!». mehr lesen 
Publinews Das grosse Schweizer Liebeslieder-Ranking  Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler ... mehr lesen  
Musikhören ist pure Emotion.
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der Wiedervereinigung von The Libertines über einen längeren Zeitraum in den Hamburger Clouds Hill Studios eingespielt hat. Und auch wenn das Album selbst für Dohertys Verhältnisse etwas unausgegoren wirkt, so zeigt sich doch erneut sein Talent dafür, aus grösstem Elend tiefste Schönheit zu schaffen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel -2°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Bern -5°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf -2°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten