Jugendsession lehnt Hanflegalisierung ab

publiziert: Samstag, 24. Nov 2007 / 15:31 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Dez 2007 / 08:29 Uhr

Bern - Die Jugendsession am Freitag in Bern hat mit einer Überraschung geendet: Die rund 50 jugendlichen Teilnehmer sprachen sich deutlich gegen eine Hanflegalisierung aus. Ansonsten würden falsche Zeichen gesetzt, lautete die Begründung.

6 Meldungen im Zusammenhang
Werde Hanf legalisiert, würden Jugendliche später eventuell härtere Drogen konsumieren, heisst es in einem Communiqué der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände, der Organisatorin der Jugendsession.

Eine Gefahr bestehe auch, weil die Auswirkungen von Hanf nicht restlos wissenschaftlich abgeklärt seien.

Die Legalisierung von Hanf wird in der bevorstehenden Wintersession auch die Eidg. Räte beschäftigen. Diese werden über die Hanf-Initiative diskutieren.

Bekämpfung der Internet-Kriminalität

Ausserdem arbeitete die Jugendsession einen Aktionsplan für Sportpolitik aus, den SP-Nationalrätin Pascale Bruderer (AG), die Vizepräsidentin der parlamentarischen Gruppe für Sport, entgegennahm.

Die Jugendsession sprach sich weiter dafür aus, dass die Eidg. Räte eine Motion zur Bekämpfung der Cyberkriminalität und Pädophilie im Internet ausarbeiten sollten.

Aktuelle Session

Die Jugendsession fand erstmals an einem Tag kurz vor der Session statt. Auf diese Weise will man näher an der Tagesaktualität bleiben. Eine mehrtägige Jugendsession mit rund 200 Teilnehmern findet einmal im Jahr im Bundeshaus statt.

Die neuen Vorschläge der Jugendsession werden von den Eidg. Räten in der Wintersession behandelt. Die nächste reguläre Jugendsession findet vom 21. bis 23. November 2008 statt.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Die Qualität sei top, so Pharmasuisse.
Die Qualität sei top, so Pharmasuisse.
Apotheke & Pharma News In der Schweiz beteiligen sich Apotheken derzeit an verschiedenen Projekten zur legalen Abgabe von Cannabis als Genussmittel. Vier Apotheken dienen dabei als zentraler Anlaufpunkt. mehr lesen  
Publinews CBD, oder Cannabidiol, hat in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen, da immer mehr Menschen die ... mehr lesen  
Die Integration von CBD in Mahlzeiten und Getränke kann eine angenehme und effektive Möglichkeit sein.
Jenseits von CBD gibt es viele bewährte Methoden, um Stress im Job zu bewältigen.
Publinews Der moderne Arbeitsalltag ist oft von Stress geprägt, was langfristig zu negativen Auswirkungen auf die Gesundheit führen kann. Inmitten dieser Herausforderungen ... mehr lesen  
Publinews Wer hätte gedacht, dass aus einer Pflanze, die seit Jahrhunderten genutzt wird, etwas so Innovatives entstehen kann? Die Rede ist von CBD, einem Wirkstoff, der aus Hanfpflanzen extrahiert wird und in der heutigen Zeit für viel Aufsehen sorgt. Sie verspricht Entspannung und Wohlbefinden ohne die berauschende Wirkung, die man sonst mit Hanf assoziiert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 18°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 19°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten