Kurden auf beiden Seiten
Kämpfe zwischen Kurden und Rebellen an Syriens Grenze zur Türkei
publiziert: Freitag, 18. Jan 2013 / 15:19 Uhr
Im Konflikt mit den Truppen von Syriens Machthaber Baschar al-Assad haben sich die syrischen Kurden auf verschiedene Seiten geschlagen. (Symbolbild)
Im Konflikt mit den Truppen von Syriens Machthaber Baschar al-Assad haben sich die syrischen Kurden auf verschiedene Seiten geschlagen. (Symbolbild)

Aleppo - Im Nordosten Syriens haben sich kurdische Kämpfer heftige Gefechte mit dschihadistischen Aufständischen geliefert. Kämpfer der Al-Nusra-Front hätten am Donnerstag mit drei Panzern die türkische Grenze passiert, um in die strategisch bedeutende syrische Ortschaft Ras al-Ain zu fahren.

9 Meldungen im Zusammenhang
Dies sagte am Freitag ein syrischer Aufständischer in Beirut per Internet der Nachrichtenagentur AFP. Sie hätten «die Panzer nicht benutzt, um das Regime zu bekämpfen, sondern um Ras al-Ain zu bombardieren».

Dschihadistische Aufständische kontrollieren den Grenzposten Ras al-Ain seit November und bewegen sich frei zwischen der Türkei und Syrien hin und her. Ein Bewohner von Ras al-Ain sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Kämpfe zwischen Dschihadisten und kurdischen Kämpfern hätten sich am Donnerstag verschärft und bis in die späte Nacht gedauert.

Zuvor hätten die kurdischen Kämpfer Verstärkung bekommen, «um dem schwersten Angriff der Rebellen seit ihrer Ankunft in der Stadt» zu begegnen. Bei den Aufständischen handelt es sich gemäss den Angaben um die von den USA auf ihre Terrorliste gesetzte Dschihadistengruppe Al-Nusra sowie die dschihadistischen Kampftruppen Ghuraba al-Scham und Ahfad al-Rasul.

Im Konflikt der Aufständischen mit den Truppen von Syriens Machthaber Baschar al-Assad haben sich die syrischen Kurden teils auf die eine, teils auf die andere Seite geschlagen oder versucht, neutral zu bleiben.

Die Kämpfer der Partei der demokratischen kurdischen Union, des syrischen Ablegers der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), haben sich in Ras al-Ain allerdings wiederholt Gefechte mit Al-Nusra und Ghuraba al-Scham geliefert. Aktivisten haben die Befürchtung geäussert, die Türkei nutze syrische Islamistengruppen für ihren eigenen Kampf gegen kurdische Rebellen.

(knob/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Istanbul/Damaskus - Bei der Explosion eines Autos an der türkisch-syrischen Grenze sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. 28 Menschen wurden verletzt, 13 von ihnen schwer. mehr lesen 
Damaskus - In der Nacht zum Montag hat ein Stromausfall erstmals ganz ... mehr lesen
In letzter Zeit hatte es in Damaskus mehrfach Probleme mit der Elektrizität gegeben, jedoch nie in diesem Ausmass.
Luftangriff in Syrien. (Archivbild)
Istanbul/Beirut - Fahnenflucht mit ... mehr lesen
Aleppo - Das Komitee für den Schutz ... mehr lesen
Die syrische Armee wird offenbar immer stärker durch Fahnenflucht geschwächt. (Symbolbild)
Syrische Opposition meldet Massaker in Homs mit über 100 Toten
Beirut/Damaskus/Istanbul - In ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Genf - Am Donnerstag und Freitag ist der Strom syrischer Flüchtlinge in die ... mehr lesen
Kinder aus Syrien, die nach Jordanien geflüchtet sind.
Truppenverbände haben die Suche sofort aufgenommen.
Tunceli - Kurdische Rebellen haben am Sonntagabend nach übereinstimmenden Angaben einen kurdischstämmigen Politiker der türkischen Oppositionspartei CHP entführt. Truppenverbände ... mehr lesen
Ankara - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat eine ... mehr lesen
Recep Tayyip Erdogan.
Die türkische Armee hat bis zu 100 mutmassliche kurdische Rebellen getötet.
Ankara - Bei Luftangriffen auf ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, etwas Schnee
Bern 1°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 2°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten