900 bis 1000 neue Haftplätze geplant

Kampf der Gefängnis-Überbelegung in der Schweiz

publiziert: Sonntag, 14. Apr 2013 / 11:53 Uhr
Es mangelt an genügend Haftplätzen in der Schweiz.
Es mangelt an genügend Haftplätzen in der Schweiz.

Bern - Schweizer Gefängnisse sind chronisch überbelegt. Um dem entgegenzuwirken, stellt die Konferenz der Justiz- und Polizeidirektoren (KKJPD) zwischen 900 und 1000 neue Haftplätze in Aussicht.

5 Meldungen im Zusammenhang
Dies erklärte der Zürcher Regierungsrat Martin Graf im Interview mit der «Schweiz am Sonntag». «Wir haben schweizweit zu wenig Plätze vor allem im geschlossenen Vollzug», erklärte Graf. Er ist Präsident für Strafvollzug und Anstaltswesen bei der KKJPD.

Als Folge der fehlenden Haftplätze komme es zu einem Rückstau und einer starken Überbelegung in Untersuchungsgefängnissen, da Verurteilte zu lange auf einen Platz in einer Vollzugsanstalt warteten.

Besonders akut sei der Mangel an Haftplätzen in der Romandie. «Dort müssen sich bis zu drei Insassen eine Einerzelle teilen.» Schlagendes Beispiel seien die Streiks von letzter Woche im Genfer Gefängnis Champ-Dollon, erklärte Graf weiter.

Am vergangenen Montag hatten 170 Wärter vor der Haftanstalt gegen die Verschlechterungen ihrer Arbeitsbedingungen demonstriert. Sie forderten den Kanton Genf dazu auf, rasch zusätzliches Personal einzustellen. Im für 370 Inhaftierte ausgelegten Gefängnis befinden sich zurzeit gegen 800 Häftlinge.

Kompetenzzentrum für Justizvollzug geplant

Schwachstellen ortet Graf im föderalen Strafvollzugssystem, wenn es gelte, Neuerungen schweizweit durchzusetzen. Allerdings habe sich die Zusammenarbeit der drei zuständigen Konkordate für den Justizvollzug in den letzten Jahren verbessert.

Im Raum steht laut Graf auch die Schaffung eines schweizerischen Kompetenzzentrums für den Justizvollzug. Dadurch könnten einzelne Themen gezielt und kanalisiert angegangen werden. Im Bereich der Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden gälten bereits heute gesamtschweizerische Standards.

(bg/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Gefängnisse sind voll, ... mehr lesen 4
In den Schweizer Gefängnissen wird es immer enger.
Mangelnde Haftplätze im Gefängnis Champ-Dollon GE. (Symbolbild)
Lausanne - Die Häftlinge im Gefängnis Champ-Dollon, welche wegen einer Überbelegung über zu wenig Platz verfügen, werden nicht entschädigt. Der Genfer Gerichtshof hat einen Rekurs der ... mehr lesen
Genf - Ein Insasse der Genfer Strafanstalt Champ-Dollon kann eine ... mehr lesen
Der Häftlinge hatte eine 3,84 Quadratmeter kleine Zelle. (Symbolbild)
Genf - Die überfüllte Genfer Strafanstalt Champ-Dollon wird bis Ende Jahr mit 85 Gefängnisaufsehern verstärkt. Mit dieser dringlichen Massnahme reagiert die Genfer Kantonsregierung auf den Protest des Wachpersonals gegen die Arbeitsbedingungen. mehr lesen 
In dem für 370 Inhaftierte ausgelegten Gefängnis Champ-Dollon befinden sich zurzeit gegen 800 Häftlinge.
Genf - Vor dem Genfer Gefängnis Champ-Dollon haben am Montagmorgen rund 170 Wärter gegen die Verschlechterung ihrer Arbeitsbedingungen demonstriert. Sie forderten den Kanton Genf ... mehr lesen
Scheingefecht !
"Schweizer Gefängnisse sind chronisch überbelegt"
Kann man so formulieren! Der Grund dafür, dürfte jedoch eher bei den noch nicht konsequent vollzogenen Ausschaffungen zu suchen sein. Immerhin führt man eine Scheindebatte über angeblich volle Gefängnisse, um dem Hauptgrund dafür weiter auszuweichen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
OpenAI könnte rechtliche Probleme bekommen, wenn die Stimme absichtlich der von Johansson ähneln sollte.
OpenAI könnte rechtliche Probleme ...
Scarlett Johannson schaltet Anwälte ein  Nach der Aufregung um eine KI-Stimme von ChatGPT hat sich das Entwicklungsunternehmen OpenAI verteidigt. Laut Angaben des Unternehmens soll die Computerstimme nicht versuchen, die von Hollywood-Star Scarlett Johansson nachzuahmen. mehr lesen 
In der Schweiz regelt das Insolvenzrecht die Abwicklung von Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung sowohl bei natürlichen als auch juristischen Personen. Es zielt darauf ab, die Interessen aller Beteiligten - insbesondere der Gläubiger, des Schuldners und der Allgemeinheit - zu wahren. mehr lesen  
Apotheke & Pharma News In der Schweiz beteiligen sich Apotheken derzeit an verschiedenen Projekten zur legalen Abgabe von Cannabis als Genussmittel. Vier Apotheken dienen dabei als ... mehr lesen  
Die Qualität sei top, so Pharmasuisse.
Die meisten Überwachungsmassnahmen wurden zur Aufklärung von Vermögensdelikten angeordnet.
Statistik zur Fernmeldeüberwachung  Die Statistik der Schweizer Strafverfolgungsbehörden und des Nachrichtendiensts des Bundes (NDB) weist im letzten Jahr acht Prozent weniger Überwachungsmassnahmen auf. Dieser Rückgang ist ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 19°C 25°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Basel 17°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 17°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 19°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 20°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 21°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten