Kampf gegen Terror geht zu Lasten der Hungernden

publiziert: Donnerstag, 31. Mrz 2005 / 15:58 Uhr

Genf - Der globale Kampf gegen den Terror geht zunehmend zu Lasten des Kampfes gegen den Hunger. Diese Kritik äussert der UNO-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler, in einem Bericht an die UNO-Menschenrechtskommission in Genf.

Jean Ziegler ist enttäuscht, dass sowenig Geld gegen den Hunger ausgegeben wird.
Jean Ziegler ist enttäuscht, dass sowenig Geld gegen den Hunger ausgegeben wird.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Summen, die für die internationale Allianz gegen den Hunger ausgegeben würden seien erbärmlich im Vergleich zu den Milliarden, die in den Anti-Terror-Kampf gesteckt würden, beklagte Ziegler in Genf.

Die Ausgaben für Entwicklungshilfe und Hungerhilfe würden sinken, weil das Geld stattdessen in nationale Sicherheit und den Kampf gegen den Terrorismus gesteckt werde. Der Anti-Terror-Kampf müsse jedoch die Bekämpfung von Hunger, Armut und Ungleichheit mit einschliessen, mahnte der Altnationalrat.

Hilfsorganisationen zum Sparen gezwungen

Hilfsorganisationen in Krisenregionen vor allem in Afrika seien aus Geldknappheit zum Sparen gezwungen, warnte er. So habe das UNO-Welternährungsprogramm (WFP) seine Nahrungsrationen im Februar 2004 kürzen müssen, sodass sie jetzt drastisch unter den internationalen Mindeststandards für Ernährungswerte lägen.

Dies werde zu einer höheren Sterblichkeitsrate in Flüchtlingslagern führen. Das ist nicht hinnehmbar, mahnte Ziegler. Seit der US-geführten Invasion im Irak vor zwei Jahren habe sich die Zahl der unterernährten Kleinkinder dort nahezu verdoppelt, kritisierte der UNO-Experte.

Die Rate der Kinder unter fünf Jahren mit schwerer Mangelernährung sei von vier auf 7,7 Prozent gestiegen. Die Ernährungslage im Irak wecke ernste Sorge. Besorgnis erregend sei auch der fehlende Zugang zu sauberem Trinkwasser. Ziegler rief die Behörden im Irak dazu auf, beim Wiederaufbau des Landes gegen die Unterernährung vorzugehen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Der Kampf gegen Hunger ... mehr lesen
Die UNO und die USA setzen mit dem Krieg gegen den Terror laut Jean Ziegler falsche Prioritäten.
Genf - Die UNO hat den UNO-Berichterstatter für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler, kritisiert, weil er den Gazastreifen ein "riesiges Konzentrationslager" nannte. mehr lesen 
Die Anti-Terror-Massnahmen von George Bush scheinen zu greifen.
Washington - Die Zahl der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; dies ist gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermehrt zu beobachten. Andere wiederum sehen etwa auch den Nutzenaspekt, wie etwa bei einem Hund, der das Haus bewacht. Doch was auch immer der Grund für die Anschaffung ist: Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 11°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Genf 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten