BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Kampf um letzte Playoff-Ränge spitzt sich zu
publiziert: Freitag, 30. Jan 2009 / 23:05 Uhr / aktualisiert: Freitag, 30. Jan 2009 / 23:24 Uhr

Mit dem Vorjahres-Finalisten Genève-Servette steht in der National League A der sechste von insgesamt acht Playoff-Teilnehmern fest. Den Genfern reichte hiefür der Punktgewinn bei der 2:3-Penaltyniederlage gegen die SCL Tigers.

Auch Genève-Servette ist definitiv in den Playoffs. (Symbolbild)
Auch Genève-Servette ist definitiv in den Playoffs. (Symbolbild)
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Tigers holten dagegen zwei wichtige Punkte im Kampf um die restlichen beiden Playoff-Plätze. Der neuntklassierte EV Zug wahrte sich sechs Runden vor Ende der Regular Season dank einem Last-Minute-Sieg gegen Fribourg-Gottéron die Playoff-Chance.

Das 2:1-Siegtor durch Dale McTavish fünf Sekunden vor Spielende war dabei ein Shorthander! Die Zentralschweizer verkürzten den Rückstand auf die Tigers um einen Punkt auf jetzt vier Zähler.

Über insgesamt noch acht Zähler Reserve verfügt das nach sechs Spielen erstmals besiegte Gottéron (7.) auf den EVZ.

Der HC Lugano ist das neue Team der Stunde. Die fünftklassierten Tessiner feierten dank einem starken Goalie David Aebischer mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung beim SC Bern den dritten Erfolg in Serie. Das Siegtor erzielte Raffaele Sannitz in der 62. Minute.

Einen standesgemässen 5:1-Sieg feierten die topklassierten Kloten Flyers gegen Schlusslicht Biel, das nun auch rechnerisch als Playout-Teilnehemer feststeht.

Resultate:
Zug - Fribourg 2:1 (0:0, 0:1, 2:0). Genève-Servette - SCL Tigers 2:3 (0:1, 1:0, 1:1, 0:0) n.P. Bern - Lugano 1:2 (0:0, 0:1, 1:0, 0:1) n.V. Kloten Flyers - Biel 5:1 (2:0, 1:1, 2:0).

Rangliste:
1. Kloten Flyers 44/91*. 2. Bern 42/82*. 3. ZSC Lions 42/81*. 4. Davos 44/78*. 5. Lugano 44/76*. 6. Genève-Servette 44/73*. 7. Fribourg 44/63. 8. SCL Tigers 44/59. 9. Zug 44/55. 10. Rapperswil-Jona Lakers 43/43. 11. Ambri-Piotta 43/41 (116:162). 12. Biel 44/41 (109:184)+.

* = in den Playoff-Viertelfinals.

+ = in den Playouts.

Skorerliste:
1. Juraj Kolnik (Genève-Servette) und Kimmo Rintanen (Kloten Flyers), je 63 (22/41). 3. Patrick Thoresen (Lugano) 59 (20/39). 4. Stacey Roest (Rapperswil-Jona Lakers) 55 (15/40). 5. Petteri Nummelin (Lugano) 54 (20/34). 6. Martin Kariya (SCL Tigers) 54 (14/40). 7. Byron Ritchie (Genève-Servette) 52 (21/31). 8. Simon Gamache (Bern) 49 (17/32). 9. Ryan Gardner (ZSC Lions) 48 (24/24). 10. Christian Dubé (Bern) 48 (14/34).

Die nächsten Spiele:
Samstag, 31. Januar. 4. Runde: Kloten Flyers - Ambri-Piotta (19.45 Uhr). 45. Runde: Biel - ZSC Lions (19.45). Fribourg - Bern (19.45). Lugano - Davos (19.45). Rapperswil-Jona Lakers - Genève-Servette (19.45). SCL Tigers - Zug (19.45).

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die SCL Tigers erkämpften sich mit einem 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen bei Genève-Servette zwei wichtige Punkte im ... mehr lesen
Guter Einstand von Sven Helfenstein. (Archivbild)
Zugs Rene Back.
Der EV Zug hat gegen Fribourg den ... mehr lesen
Lugano gewinnt zum dritten Mal in ... mehr lesen
Luganos Johan Fransson gegen Berns Christian Dube.
Klotens Marcel Jenni gegen Biels Rico Fata.
Doppeltorschütze Sven Lindemann, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben - doch gelingt dies nur in den seltensten Fällen. Für eine gute Arbeit sind jedoch regelmässige Erholungsphasen notwendig, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Was für die Erholung notwendig ist, zeigen wir hier. mehr lesen  
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen  
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Individuelle Trainingsziele.
Publinews Für den sportlichen Ausgleich im Berufsalltag stehen dem sportbegeisterten Menschen eine Reihe von Möglichkeiten ins Haus. Wie Sie den sportlichen Ausgleich für ... mehr lesen  
Ein Fernsehspot, ein kleiner Einschnitt vor einem Film im Kino oder die Gestaltung klassischer Werbeplakate - all das waren vor Corona noch die gängigsten und auch beliebtesten Werbeformate unserer Zeit. mehr lesen
Plakatwerbung.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: https://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, wenig Schnee
Bern -5°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Genf -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten