Kandidatur für Leichtathletik-EM 2014 in Zürich in Vorbereitung

publiziert: Montag, 24. Nov 2008 / 12:45 Uhr / aktualisiert: Montag, 24. Nov 2008 / 13:11 Uhr

Zürich - Die Leichtathletik Europameisterschaften sollen im Jahr 2014 in Zürich stattfinden. Die Verantwortlichen aus Politik und Sport sind überzeugt, dass Zürich dank Letzigrund-Stadion und weiterer Infrastrukturen dafür geeignet ist.

Hansruedi Müller (Swiss Athletics) informiert die Medien.
Hansruedi Müller (Swiss Athletics) informiert die Medien.
Der nationale Leichtathletikverband Swiss Athletics, der Trägerverein von Weltklasse Zürich (VfG/LCZ) sowie Stadt und Kanton Zürich haben für den einwöchigen Sportgrossanlass eine Machbarkeitsstudie durchführen lassen, wie sie an einer gemeinsamen Medienkonferenz in Zürich ausführten.

Für den Austragungsort Zürich spreche nicht zuletzt das Stadion Letzigrund. Der Zürcher Stadtrat Gerold Lauber, Vorsteher des Schul- und Sportdepartements, betonte gemäss Redetext, dass mit Weltklasse Zürich der renommierteste Eintagesanlass in der Leichtathletik in Zürich stattfinde.

Der Zeitplan der Initianten sieht vor, dass bis Mitte des nächsten Jahres ein Kandidaturdossier erarbeitet ist. Die Kandidaturkosten von voraussichtlich 600'000 bis 900'000 Franken werden von Stadt, Kanton und Weltklasse Zürich getragen. Stadt und Kanton werden sich mit je 300'000 Franken beteiligen.

Patrick Magyar, Meetingdirektor von Weltklasse Zürich, steht dem Bewerbungskomitee als CEO vor. Er rechnet für die Europameisterschaften mit einem Gesamtbudget von rund 36 Millionen Franken.

Im schlimmsten Fall müsse man mit einem maximalen Verlust von rund 10 Millionen Franken rechnen, so Magyar. Diesen Betrag sollen Stadt, Kanton und Bund mittels Defizitgarantie zusichern.

Die Europameisterschaften 2014 werden durch den Council des Europäischen Leichtathletik Verbandes voraussichtlich im Herbst 2009 vergeben.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Der hypothekarische Referenzzinssatz beträgt 1,25 Prozent und verbleibt damit auf demselben Stand wie der letztmals publizierte Satz. Dieser gilt für die Mietzinsgestaltung in ... mehr lesen
Der Referenzzinssatz liegt seit 3. März 2020 bei 1,25 Prozent.
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich ... mehr lesen  
Bern - Dichte und leistungsfähige Netze mit adaptiven Mobilfunkantennen für 5G, in Kombination mit einem gezielten Glasfaserausbau, ... mehr lesen  
Jede 5G-Basisstation benötigt einen Glasfaseranschluss.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 12°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten