Keine Vertraulichkeitsvereinbarung

Kanye Wests Bodyguard wirft ihm Urkundenfälschung vor

publiziert: Freitag, 27. Mai 2016 / 10:50 Uhr / aktualisiert: Freitag, 27. Mai 2016 / 11:22 Uhr
Kanye Wests ehemaliger Bodyguard Steve Stanulis hat angeblich niemals eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterzeichnet.
Kanye Wests ehemaliger Bodyguard Steve Stanulis hat angeblich niemals eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterzeichnet.

Der Ex-Bodyguard von Hip-Hop-Star Kayne West behauptet, dass er gar keine Vertraulichkeitsvereinbarung unterschrieben hat, sondern es sich dabei um eine Fälschung handelt.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Ex-Leibwächter des Musikers ('FourFiveSeconds') und seiner Frau Kim Kardashian (35, 'Keeping Up with the Kardashians') wurde Anfang Mai von dem Promi-Paar entlassen - widerrechtlich, wie er selbst behauptet. Nur zwei Wochen arbeitete er für die beiden. Kündigungsgrund: Angeblich soll der ehemalige Polizist Kim nachgestellt haben, was er selbst vehement bestreitet.

Steve fühlte sich ungerecht behandelt und wandte sich mit pikanten Details an die Öffentlichkeit, weshalb ihm jetzt eine Klage droht. Offenbar sollen ihm Kim und Kanyes Anwälte einen Brief geschrieben haben, in dem sie eine öffentliche Entschuldigung verlangen. Schliesslich habe der Ex-Bodyguard gegen eine von ihm unterschriebene Vertraulichkeitsklausel verstossen.

Dies dementierte Steve aber und erhob schwere Vorwürfe: «Nachdem ich meine Arbeit mit ihnen beendet hatte und meine ersten Kommentare in der Presse auftauchten, wollte sich Kanyes Security-Chef mit mir treffen und forderte mich dazu auf, eine Vereinbarung mit einem vergangenen Datum zu unterzeichnen und ich weigerte mich dagegen», eröffnete er 'Page Six'. «Das wäre, als würde ich meinen Kopf auf die Guillotine legen und sie selbst zu Fall bringen.»

Bodyguard will Fälschung beweisen

Mit seinen Anschuldigungen geht der Security-Beamte aber noch weiter. So soll die Vertraulichkeitsvereinbarung, die Kanyes Anwälten vorliegt, eine Fälschung sein. «Jemand hat sein Bestes getan, um meine Unterschrift auf einer anderen Vertraulichkeitsvereinbarung zu kopieren, die ganz klar gefälscht ist und ich kann das beweisen», betonte der Ex-Bodyguard. «Das ist nicht meine Unterschrift und ich habe eine Reihe von Nachrichten von ihnen, in denen sie mich darum bitten, so eine Vereinbarung zu unterzeichnen, die nach dieser gefälschten gesendet wurden.»

Eine öffentliche Entschuldigung kommt für Steve deshalb nicht infrage: «Kanye verlangt eine Entschuldigung von mir, aber er schuldet mir eine Entschuldigung, weil er mich terrorisiert.»

Vertraute des Rappers bestehen indes darauf, dass der ehemalige Sicherheitsbeamte sehr wohl eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterschrieben hat, sich allerdings nur nicht mehr daran erinnern kann. Sollte sich Steve Stanulis jedenfalls nicht öffentlich bei Kim Kardashian und Kanye West entschuldigen, werden die beiden mit ihrer Klage fortfahren.

(pep/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kim Kardashian (35) und Kanye West ... mehr lesen
'Kimye' erwarten eine öffentliche Entschuldigung.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Oli Inclusive an der Dübendorfer Drohnenshow.
Oli Inclusive  Oli Inclusive traf sich beim Drohnenrennen an der Scientifica in Dübendorf mit Robotikforscher Christian Pfeiffer und sprach mit ihm. Pfeiffer ist Mitglied der Arbeitsgruppe «Universität Zürich Robotics» and «Perception Group», die von Prof. Davide Scaramuzza geleitet werden. mehr lesen 
Boutiquen Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne ... mehr lesen  
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, London, heute.
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen  
Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf ... mehr lesen
Martin Schranz
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten