Kapitalismus in Osteuropa auf dem Rückzug

publiziert: Montag, 2. Nov 2009 / 21:56 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Nov 2009 / 22:25 Uhr

Washington - Zwanzig Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer stehen in Ost- und Mitteleuropa einer neuen US-Studie zufolge Demokratie und Kapitalismus weniger hoch im Kurs als noch bei einer ähnlichen Umfrage im Jahr 1991.

Die Menschen in Osteuropa kommen mit dem Kapitalismus zunehmend nicht klar.
Die Menschen in Osteuropa kommen mit dem Kapitalismus zunehmend nicht klar.
1 Meldung im Zusammenhang
Wie aus der Untersuchung des Pew Research Centers hervorgeht, stehen beispielsweise in der Ukraine nur noch 30 Prozent der Menschen dem Mehrparteiensystem positiv gegenüber. 1991 waren es noch 72 Prozent gewesen.

Auf dem Gebiet der ehemaligen DDR liegt die Zustimmung bei 85 Prozent gegenüber 91 Prozent 1991. In Bulgarien sank die Zustimmungsrate um 24, in Ungarn um 18 und in Russland um acht Prozentpunkte (auf 53 Prozent). In Polen stieg sie dagegen leicht um vier Prozentpunkte auf 70 Prozent.

Die Zustimmung zum Kapitalismus ist demnach überall rückläufig: In Ungarn sank sie um 34 Prozentpunkte auf 46 Prozent, in Ostdeutschland um vier Prozentpunkte auf 82 Prozent. Für die Umfrage wurden zwischen dem 27. August und dem 24. September in jedem Land tausend Personen befragt.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. Viele Experten sind sich daher einig, dass Modernisierungsmassnahmen zahlreiche Unglücksfälle durchaus verhindern könnten. Auch eine gewisse Unfallprävention kann in diesem Rahmen gerade ältere Menschen vorteilhaft schützen. mehr lesen  
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere ... mehr lesen
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich zur letzten Erhebung vom Jahr 2016 entspricht es jedoch einem Rückgang ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 4°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten