Kaspar Michel geht für FDP Schwyz ins Rennen

publiziert: Mittwoch, 28. Apr 2010 / 15:51 Uhr

Schwyz - Wie erwartet, tritt im Kanton Schwyz der Freisinnige Kaspar Michel auch im zweiten Wahlgang der Regierungsratsersatzwahl an. Die FDP-Delegierten haben sich am Dienstagabend in Altendorf einstimmig hinter den 39-jährigen Schwyzer Staatsarchivar gestellt.

Die FDP Schwyz tritt auch im zweiten Wahlgang mit Kaspar Michel an.
Die FDP Schwyz tritt auch im zweiten Wahlgang mit Kaspar Michel an.
2 Meldungen im Zusammenhang
Im Kanton Schwyz hatten zwei Regierungsräte der CVP vorzeitig ihren Rücktritt erklärt. Bei der Ersatzwahl vom letzten Sonntag erreichte keiner der drei Kandidaten und der zwei Kandidatinnen das absolute Mehr. Der zweite Wahlgang findet am 13. Juni statt.

Kaspar Michel machte am Sonntag das zweitbeste Resultat. Er erhielt mit 12'477 Stimmen 989 Stimmen weniger als Othmar Reichmuth und 261 Stimmen mehr als Bernadette Kündig (beide CVP). Deutlich weniger Stimmen als die drei Bestplatzierten erhielten Judith Übersax (10'520 Stimmen, SVP) und Bruno Suter (8616, «Mehrheitsparty»)

Die CVP-Basis entscheidet am Donnerstag über das weitere Vorgehen, die der SVP am Montag. Die FDP erwartet, dass die Parteien die «richtigen» Schlüsse aus den deutlichen Resultaten ziehen, wie sie in einer Mitteilung vom Mittwoch schreibt.

(ade/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schwyz - Bei den Schwyzer ... mehr lesen
Kaspar Michel. (Archivbild)
Brunnen SZ - Die FDP des Kantons Schwyz will erneut versuchen, einen zweiten Sitz in der Regierung zu holen. Am Mittwoch haben die Delegierten in Brunnen SZ den 39-jährigen Schwyzer Staatsarchivar Kaspar Michel einstimmig für die Ersatzwahl vom 25. April nominiert. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
9.2.2023 - 16.4.2023 im Landesmuseum Zürich  Der lange Weg der Schweizer Frauen zur Teilhabe an zivilen und politischen Rechten wurde in einer multimedialen Projektion aufgearbeitet. Die Show ist nun im Landesmuseum Zürich ... mehr lesen
Die Projektion wurde im Sommer 2021 auf dem Bundesplatz  in Bern gezeigt.
Frauen können das genauso wie Männer!
Fotografie 50 Fotograf*innen, 50 Frauen*, 50 Jahre Frauenstimmrecht  Wie geht es ihnen in diesem Land, das sich seine liebe Zeit gelassen hat mit der definitiven Einführung der Demokratie? Was ... mehr lesen  
Abstimmung am 5. Juni  Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten ... mehr lesen  
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 17°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 17°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten