Gefahr der Übersättigung ist realistisch

Katie Eary: Es gibt zu viele Designer

publiziert: Freitag, 31. Jul 2015 / 21:55 Uhr
Designerin Katie Eary mag zwar die vielen kreativen Designer in London, dennoch fürchtet sie, dass die britische Fashionindustrie darunter leiden könnte.
Designerin Katie Eary mag zwar die vielen kreativen Designer in London, dennoch fürchtet sie, dass die britische Fashionindustrie darunter leiden könnte.

Katie Eary hat Angst, dass der Londoner Modemarkt durch die Vielzahl von Nachwuchsdesignern übersättigt werden könnte.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Designerin hat ihr Studio in der britischen Hauptstadt und ist bekannt für ihre schrägen Kreationen. Auf der jüngsten London Collections Men sorgte sie mit ihren 'My Little Pony T-Shirts' für Gesprächsstoff, die das berühmte Zeichentrickpferd mit einem überdimensionalen Penis zeigen. Laut Katie ist die Modeszene in London zwar «verrückt kreativ», dennoch fürchtet sie, dass die vielen Nachwuchsdesigner sich negativ darauf auswirken könnten.

«Ich finde es zurzeit etwas zu übersättigt. Ich möchte nichts Negatives sagen, weil ich innovative und junge Kreative mag. Aber ich glaube, dass die Gefahr der Übersättigung besteht», seufzte sie im 'Cover Media'-Interview. «Ich denke, dass es eine Gefahr für die bereits existierenden Designer ist und dass es so nicht weitergehen kann, weil momentan die einzigen Leute, die von der riesigen Anzahl an Designern profitieren diejenigen sind, die Locations und Messen vermieten. Ihnen ist das egal; man könnte nach Shanghai reisen und dort eine Modenschau machen und nichts bekommen, dennoch muss man die Location bezahlen. Und der Veranstaltungsort ist immer das, was am meisten kostet. Das hört sich verrückt an, aber ich habe darüber in letzter Zeit sehr viel nachgedacht.»

Katie ist der Meinung, dass die meisten Leute sich mit dem Problem bisher noch nicht ausreichend auseinandergesetzt haben. Die Ursache für diese Situation liege unter anderem in der Ausbildung, da die Nachwuchsdesigner am College und an der Universität lernen würden, dass sie ein Label gründen müssen. «Sie kommen also von der Uni und haben bereits ein Label. Das macht es sofort schwierig, einen Job zu finden, weil man nicht mehr flexibel ist und sich alles um einen selbst dreht. Als ich meinen Abschluss machte, wollte ich einfach nur einen Job haben. Nur war ich unbrauchbar, weil meine Handschrift zu offensichtlich zu mir gehörte? Aber ich bin sicher, dass sich das schon von allein regeln wird, momentan kann es nur ein wenig beunruhigend sein», sinnierte Katie Eary.

(asu/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Designerin Katie Eary denkt, dass ... mehr lesen
Katie Eary.
Katie Eary wäre nur zu gern eine seriöse Modeschöpferin, aber leider gelingt ihr das nicht.
Katie Eary wäre nur zu gern eine ... mehr lesen
Fashion Obwohl die Designerin Katie Eary als Teenie kein Geld für teure Designerkleidung hatte, sorgte ihre Mutter dafür, dass sie eine echte Trendsetterin war. mehr lesen 
Fashion Modedesignerin Katie Eary entwirft ... mehr lesen
Katie Eary fürchtete einst, dass man ihre Designs verachten könnte.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Oli Inclusive an der Dübendorfer Drohnenshow.
Oli Inclusive  Oli Inclusive traf sich beim Drohnenrennen an der Scientifica in Dübendorf mit Robotikforscher Christian Pfeiffer und sprach mit ihm. Pfeiffer ist Mitglied der Arbeitsgruppe «Universität Zürich Robotics» and «Perception Group», die von Prof. Davide Scaramuzza geleitet werden. mehr lesen 
Boutiquen Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, ... mehr lesen  
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, London, heute.
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf ... mehr lesen
Martin Schranz
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten