Nachtragskredit beantragt
Kauf des Bundesasylzentrums in Giffers kostet 19 Millionen Franken
publiziert: Mittwoch, 25. Mrz 2015 / 12:19 Uhr
Ab 2017 sollen dort im Institut Guglera bis zu 300 Asylsuchende aufgenommen werden. (Symbolbild)
Ab 2017 sollen dort im Institut Guglera bis zu 300 Asylsuchende aufgenommen werden. (Symbolbild)

Bern - Der Kauf der Liegenschaft für das Bundesasylzentrum im freiburgischen Giffers kostet den Bund 19 Millionen Franken. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung «extra muros» in Freiburg beschlossen, dem Parlament dafür einen Nachtragskredit in dieser Höhe zu beantragen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Giffers ist der erste Standort für eines der neuen Bundesasylzentren im Rahmen der Neustrukturierung im Asylwesen. Ab 2017 sollen dort im Institut Guglera bis zu 300 Asylsuchende aufgenommen werden.

Auch für andere Bereiche des Asylwesens braucht der Bund mehr Geld. Das Staatssekretariat für Migration (SEM) rechnet 2015 mit 29'000 Asylgesuchen. Dem Budget waren jedoch lediglich 22'000 Gesuche zu Grunde gelegt worden. Für Personal beantragt der Bundesrat daher einen Nachtragskredit von 20,5 Millionen Franken, für Dolmetscheraufwand zusätzliche 4,7 Millionen Franken.

Prämienverbilligungen höher als erwartet

Weitere grössere Nachträge betreffen die Finanzierung der individuellen Prämienverbilligung, die wegen des Prämienwachstums um 23,2 Millionen Franken höher ausfällt als erwartet. Für zusätzliche Subventionsbeiträge für Aktivitäten von «Jugend+Sport» sind 12 Millionen Franken mehr nötig.

Insgesamt summieren sich die Nachtragskredite auf 85 Millionen Franken. Die vom Bundesrat beschlossene Erhöhung der Beiträge gemäss «Schoggigesetz» um 20 Millionen Franken ist darin noch nicht enthalten. Sie soll mit einer Nachmeldung bis Ende April geltend gemacht werden. Im ordentlichen Budget wurden dafür bereits 70 Millionen Franken eingestellt.

Dieses sieht bei Einnahmen von 67,527 Mrd. Franken und Ausgaben von 67,116 Mrd. Franken einen Überschuss von 411 Millionen Franken vor.

(flok/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In drei der sechs Asylregionen ... mehr lesen 1
Eigentlich war das Ziel, bis Ende 2014 Unterkünfte für insgesamt 5000 Asylsuchende zu finden.
Giffers FR - Die Freiburger Gemeinde Giffers ist der erste Standort für eines der neuen Bundesasylzentren im Rahmen der Neustrukturierung im Asylwesen. Ab 2017 sollen dort in einem Institutsgebäude bis zu 300 Asylsuchende aufgenommen werden. mehr lesen  1
Afrika...
und Nahost sind im Aufbruch! Nur davon wollte man Jahrzehnte lang nichts wissen in Europa und nun ist man völlig hilflos gegen die vielen Flüchtlingsströme, keiner kann sie mehr aufhalten. Mit Abschotten wird es auch nicht gelingen diese Menschen fern zuhalten. Nur wenn man daran mitwirkt in Afrika/Nahost einigermassen gute Lebensbedinungen zu schaffen, dann wird man vielleicht etwas verändern könnnen. Aber nicht mit Wegducken von Seitens der Politik, Wirtschaft und den Medien und schon gar nicht mit neue Asylzentren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch ...
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; dies ist gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermehrt zu beobachten. Andere wiederum sehen etwa auch den Nutzenaspekt, wie etwa bei einem Hund, der das Haus bewacht. Doch was auch immer der Grund für die Anschaffung ist: Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Basel -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen -3°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Luzern -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten