Kein Spass…

publiziert: Donnerstag, 22. Jan 2009 / 20:39 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Jan 2009 / 22:30 Uhr

Wenn Sie Barack Obama diese Woche genau beobachtet haben, dann konnten Sie sehen, wohin sich Amerika gerade bewegt.

Präsident Barack Obama.
Präsident Barack Obama.
3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Weitere Informationen
Wie bereits angekündigt, heisst die Sendung auf CNN ab dieser Woche «Political Mann». Das Format und die Sendezeit bleiben gleich.
edition.cnn.com/POLITICS

The White House

www.whitehouse.gov

Er war auf all den Paraden und Partys, die zu seinem Amtsantritt veranstaltet wurden. Er war nett zu allen Gratulanten und tanzte glücklich mit seiner Frau.

Als er auf das Podium stieg, um die erste Rede als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika zu halten, wirkte sein Gesicht nicht mehr fröhlich.

Grund zu feiern?

Eigentlich hat er ja jeden Grund zu feiern, da er nun der mächtigste Mann der Welt ist und als erster afroamerikanischer US-Präsident bereits Geschichte geschrieben hat.

Eine Umfrage von CNN/Opinion Research Poll ergab, dass 84 Prozent der Amerikaner, also auch die, die ihn nicht gewählt haben, von seinem Auftreten beeindruckt sind. Die Aufregung um ihn ist weltweit zu spüren. Aber einmal mehr schien Obama bei den bedeutenden Momenten – bei der Bekanntgabe seiner Kandidatur für die Demokratische Party im August, dem Wahlsieg im November und jetzt zum Amtsantritt – als einziger keinen Spass zu haben.

Wenig um seinen Triumph gekümmert

Jedes Mal war seine Rede erstaunlich düster. Diese Woche hat er sich bemerkenswert wenig um seinen Triumph gekümmert, umso mehr aber um die Probleme, denen Amerika nun gegenüber steht. «Sie sind ernst und es sind viele. Sie werden nicht einfach und schnell zu lösen sein.»

Ein Grund, warum Obama scheinbar nicht von der allgemeinen Euphorie angesteckt ist, mag das Ungleichgewicht zwischen den hohen Erwartungen der Amerikaner und der enormen Menge an Problemen sein.

Bleiben wird nur der Schmerz

Amerikas Übereifer bei zwei Kriegen und eine sich ständig verschärfende Rezession sind kein Grund zum Feiern. Diese Party wird schnell enden und bleiben wird nur der Schmerz.

Zum Grossteil galten die Feierlichkeiten seiner Hautfarbe. Eine weitere Umfrage von CNN ergab, dass 69 Prozent der Afroamerikaner in den USA glauben, dass seine Wahl den Höhepunkt der Civil Rights-Bewegung markiert. Sie sehen darin den hoffnungsvollen Ausspruch von Martin Luther King erfüllt: «I have a dream».

Obamas Wahl war ein Meilenstein. Aber bedeutet das, dass Jahrzehnte von Rassismus in den USA nun Geschichte sind? Man kann es nicht oft genug wiederholen: die Erwartungen sind vielleicht zu hoch. Wir haben Obamas breites und fröhliches, aber manchmal auch ironisches Lachen diese Woche oft gesehen und werden es in nächster Zeit noch öfter sehen. Jetzt aber hat er erst einmal einiges an Arbeit vor sich.

Jonathan Mann - POLITICAL MANN
Dieser Text stammt von Jonathan Mann, Moderator und Journalist bei CNN International. Er moderiert das wöchentliche Politmagazin «Political Mann» auf CNN International. Der Text steht in der Schweiz exklusiv für news.ch zur Verfügung.

(CNN-Kolumne von Jonathan Mann)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Wer würde sich trauen ... mehr lesen 2
Usher hatte Hunger und griff zum Präsidentschaftskandidatenschokoriegel.
Etschmayer Die Reaktionen auf die Amtseinführung von Barack Obama in Europa sind positiv und voller Hoffnung. Dies vor allem, weil George W. Bush weg ist und end ... mehr lesen  1
 
Nach einer rauschenden Ballnacht macht sich Präsident Obama daran, sein Oval Office etwas näher zu inspizieren. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, ...
US-Wahlen  Noch ist absolut nichts sicher, doch es ist mittlerweile eine absolut realistische und alarmierende Möglichkeit geworden: was hat die Welt zu erwarten, falls Donald Trump wirklich zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt werden sollte? mehr lesen 
Trump: «Wir haben schwache und bedauernswerte Politiker.»
US-Wahlen  Ist Donald Trump der geeignete Mann, Amerika vor dem IS zu beschützen? Oder ist er vielmehr genau ... mehr lesen  
US-Wahlen  Die Geschichte wiederholt sich - und manchmal tut sie das sogar sehr schnell. mehr lesen  
Ben Carson ist im Rennen .
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 19°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 18°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten