Ägypten

Keine Todesstrafe für Chef der Muslimbrüder

publiziert: Samstag, 30. Aug 2014 / 13:50 Uhr
Ein ägyptisches Strafgericht hat die Todesurteile für Mohammed Badie (Bild) und sieben weitere führende Islamisten in lebenslange Haftstrafen umgewandelt.
Ein ägyptisches Strafgericht hat die Todesurteile für Mohammed Badie (Bild) und sieben weitere führende Islamisten in lebenslange Haftstrafen umgewandelt.

Kairo - Ein ägyptisches Strafgericht hat Todesurteile für den Chef der Muslimbrüder, Mohammed Badie, und sieben weitere führende Islamisten in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt. Sechs andere Angeklagte verurteilte das Gericht in Abwesenheit zum Tode.

6 Meldungen im Zusammenhang
Zu ihnen gehört mit Assem Abdel Maged auch ein Anführer der radikalen Al-Gamaa Al-Islamija.

Die Staatsanwaltschaft hatte den Islamisten vorgeworfen, ihre Anhänger zu Gewalt angestiftet zu haben. Dabei sollen im vergangenen Jahr nach Angaben der Nachrichtenseite Al-Masry Al-Youm zehn Menschen ums Leben gekommen sein.

Alle Angeklagten wurden im vergangenen Juni zunächst zum Tode verurteilt. Der ägyptische Grossmufti weigerte sich als höchste religiöse Autorität im Land jedoch, die Urteile zu unterschreiben. Laut Al-Masry Al-Youm hielt er die Beweislage für unzureichend.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kairo - Ein ägyptisches Gericht hat ... mehr lesen
Mohammed Badie wurde bereits vier Mal zu lebenslanger Haft verurteilt.
Kairo - Ägyptens oberstes Berufungsgericht hat Todesurteile wegen Mordes gegen 183 Islamisten wieder aufgehoben. Der Richterspruch vom Mittwoch betrifft auch den Anführer der Muslimbruderschaft, Mohammed Badie. Das Verfahren muss nun wieder neu aufgerollt werden. mehr lesen 
Seit der islamistische Präsident Mohammed Mursi gestürzt worden ist, werden die Muslimbrüder als Terroristen verfolgt.
Kairo - Ein ägyptisches Gericht hat am Sonntag vier hochrangige Mitglieder der Muslimbruderschaft zum Tode verurteilt. Ihnen wird vorgeworfen, an der Tötung von Demonstranten im ... mehr lesen
Kairo - Ein Gericht in Ägypten hat erneut harte Strafen gegen Anhänger des ... mehr lesen 1
Mursis Anhänger werden rigoros durch die Sicherheitskräfte und die Justiz verfolgt. (Symbolbild)
Sieben Angeklagte wurden zu jeweils sieben Jahren Haft verurteilt, elf weitere zu je zehn Jahren.(Symbolbild)
Kairo - Im umstrittenen Prozess gegen Journalisten des Nachrichtensenders Al-Dschasira International in Ägypten hat das Gericht langjährige Haftstrafen verhängt. Sieben Angeklagte ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kairo/Minja - Ein ägyptisches ... mehr lesen 1
Unter den Verurteilten soll sich auch das Oberhaupt der Muslimbruderschaft, Mohammed Badie, befinden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die urheberechtlichen Grenzen sind sehr verschwommen.
Die urheberechtlichen Grenzen sind sehr ...
Bei der Foto-Datenbank Shutterstock können Kunden nun Bilder aus Text erstellen. Möglich macht das DALL-E, der Bildgenerator von OpenAI. Wer die Rechte an den erzeugten Bildern besitzt, ist derweil noch unklar. Der Nutzer sollte sich darüber bewusst sein, speziell, wenn er das Produkt kommerziell nutzen will. mehr lesen 
Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten wird über ein fundamentales Haftungsprivileg für soziale Netzwerke verhandeln. Google warnt, dass die Aufhebung dieses Privilegs zu ... mehr lesen
Verlieren die Techkonzerne ihre Haftungsprivilegien, steht ihr Geschäftsmodell auf dem Spiel.
Eine alte, medizinische Pflanze: Die Blüte einer Hanfpflanze
Publinews Soll Cannabis legalisiert werden? Das Thema beschäftigt derzeit die Medien in ganz Europa. Dabei könnte sich Deutschland im Hinblick ... mehr lesen  
Ein Anwalt mit künstlicher Intelligenz (KI) schickt sich an, als erster KI-Verteidiger in der Geschichte einen Fall vor Gericht zu vertreten. Der Bot, der als weltweit erster «Roboter-Anwalt» bezeichnet wird, ... mehr lesen
Die KI hält Einzug in den Gerichtssaal.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 4°C 6°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten