Konflikt mit Pfarrer in Silenen führt zu Rücktritt von Kircheräten
publiziert: Samstag, 8. Nov 2008 / 13:10 Uhr / aktualisiert: Samstag, 8. Nov 2008 / 13:56 Uhr

Silenen - Ein Konflikt zwischen Eltern und dem Pfarrer von Silenen hat zu einem Eklat im Kirchenrat geführt. Fünf von sechs Mitgliedern der Behörde treten auf Ende 2008 zurück. Der Streit entzündete sich am Religionsunterricht des Pfarrers.

Der Streit entbrannte aufgrund des Kommunionsunterrichts des 68-jährigen Pfarrers.
Der Streit entbrannte aufgrund des Kommunionsunterrichts des 68-jährigen Pfarrers.
Kirchenratsvizepräsidentin Rita Schilter bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur SDA Medienberichte über den Eklat. Sie ist das einzige Mitglied des Kirchenrats, das nicht zurücktritt.

Der Konflikt in der Kirchgemeinde Silenen schwelt schon längere Zeit. Eltern kritisieren den Religionsunterricht des Pfarrers Josef Stalder. Sie haben sich zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen und wollen, dass der Unterricht im Schulhaus durchgeführt wird. Der 68-jährige Pfarrer dagegen will weiterhin im Pfarrhaus unterrichten.

Auch die Anstellung eines Katecheten brachte keine Entspannung. Der Pfarrer besteht darauf, die Erstkommunikanten weiterhin selber im Pfarrhaus vorzubereiten. Aus Protest wichen Eltern in diesem Jahr nach Amsteg aus: 14 Kinder empfingen dort ihre Erstkommunion und nur zwei oder drei in Silenen. Im nächsten Jahr soll in Silenen überhaupt keine Erstkommunion stattfinden.

Die anhaltenden Spannungen haben nun zu den Rücktritten im Kirchenrat geführt.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler ... mehr lesen  
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: https://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 1°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten